Energiewechsel

Friedrichsdorf: Die Friedrichsdorfer Kulturzeit lockt im Herbst und Winter mit kulturellen Leckerbissen

Pressemeldung vom 24. August 2009, 16:51 Uhr

Friedrichsdorf. Noch sind die letzten Klänge der Sommerbrücke noch nicht verhallt, da wandert der Blick der Kulturliebhaber bereits in den Herbst. Ein umfang- und abwechslungsreiches Kulturpotpourri wartet in der nächsten Saison auf alle Kulturfans. Den Auftakt macht am Samstag, 19. September, um 20 Uhr das Erste Allgemeine Babenhäuser Pfarrer(!)-Kabarett, die sich im Forum Friedrichsdorf (Dreieichstraße 22) dem Thema „Schlange stehen im Paradies“ widmen. Einen weiteren Angriff auf die Lachmuskeln startet am Donnerstag, 08. Oktober, der Comedian Florian Schroeder mit seinem neuen Programm „Schroeder live (Du willst es doch auch)“ (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf). Er präsentiert eine Mischung aus brandaktuellen Parodien, politischem Kabarett und intelligentem Nonsens. „Staatsfeind Nr. 11“ heißt es dann bei Mathias Tretter am Donnerstag, 12. November (20 Uhr, Forum Friedrichsdorf). Dabei fordert der vielfach preisgekrönte Bühnensatiriker Geist und Lachmuskeln gleichzeitig. Unbedingt sehenswert ist auch das neue Programm von Django Asül am Donnerstag, 26. November (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf), der bereits zum zweiten Mal in Friedrichsdorf Station macht. In „Fragil“ beschäftigt sich der Kabarettist mit den zerbrechlichen Strukturen Deutschlands und der Frage, ob Auswandern eine Lösung wäre. „Der Seniorenhippie mit Hund“ kommt am Mittwoch, 09. Dezember, um 20 Uhr ins Forum Friedrichsdorf. Dieter Thomas, die eine Hälfte des Frankfurter Fronttheaters, berichtet über seinen Ruhestand, der ihn mehr anstrengt als das Berufsleben, denn die Generation Silberlocke hält ihn unentwegt in Atem.

Auch bei der beliebten Reihe KellerKabarett kann herzlich gelacht werden. Am Dienstag, 29. September, stellt das Duo Kabbaratz um 20 Uhr im Garniers Keller (Hugenottenstraße 117) sein mittlerweile 20. (!) Programm vor. „Wir wissen alles – es nutzt leider nichts“ ist ein Programm um Neu-Gier und Schau-Lust. Luise Kinseher hingegen lädt am Donnerstag, 19. November, (20 Uhr, Garniers Keller) ins „Hotel Freiheit“ ein. Sie schlüpft wieder in die unterschiedlichsten Rollen – von Gitti Lachner bis Helga Frese – und lässt sie in einem allzu komischen Szenario antreten. „Ab dafür!“ ist der satirische Jahresrückblick, den Bernd Gieseking am Mittwoch, 02. Dezember, (20 Uhr; Garniers Keller) gewährt. Das Jahr 2009 wird von A (wie Arbeitslos) bis Z (wie Zivilisation) mal verschmitzt, mal böse unter die Lupe genommen.

Ein besonderes Konzert eröffnet in der kommenden Saison die Friedrichsdorfer Gesprächskonzerte. Lehrer der Musikschule Friedrichsdorf haben sich zu dem Ensemble Laphroaig zusammengeschlossen und musizieren am Sonntag, 20. September, um 17 Uhr im Rathaus Friedrichsdorf „Von Geistern und Hirten“. Insgesamt sechs unterschiedliche Besetzungen werden zu hören sein. Beim zweiten Konzert der Reihe wird das Enigma-Trio die „Emanzipation der Instrumente“ vorstellen. Am Sonntag, 08. November, liefert das Klaviertrio mit Werken von Haydn, Mendelssohn Bartholdy und Foote ein Beispiel für die kompositorische Unabhängigkeit der einzelnen Musizierpartner.

Ein musikalisches Glanzlicht setzt die Irish Night. Mit dem An Tor Trio und den Bachelors Walk sorgen gleich zwei Bands am Freitag, 09. Oktober, (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf) für irisches Flair. Fetzige Jigs und Reels stehen auf dem Programm, bei Bachelors Walk zusätzlich gewürzt mit Country-Western und Rockelementen. Stimmgewaltig mit komödiantischem Einschlag geht es am Donnerstag, 29. Oktober, zu, wenn das nordische Quartett LaLeLu um 20 Uhr die Bühne des Forum Friedrichsdorf betritt. Von Xavier Naidoo bis zum Schnuffi-Klingelton parodiert das Quartett alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Das Trio Ohrenschmalz hat sich den Chansons der goldenen 1920er Jahre verschrieben. Am Dienstag, 03. November, zeigen sich die Musiker um 20 Uhr im Garniers Keller passioniert wie Johannes Heesters, zynisch wie Otto Reuter und geistreich wie die Comedian Harmonists. Irische Musik erfüllt den Garniers Keller hingegen bei dem Traditionsabend von Shebeen Connection. Am Freitag, 20. November, spielt das Quartett um 20 Uhr freche Tänze sowie gälische und englische Songs. Ein Augen- und Ohrenschmaus steht am Dienstag, 24. November, auf dem Programm (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf). Aus England reisen die sechs Jungs von „The Magnets“ an und überzeugen in „Under the covers“ mit absolut tanzbarem A-cappella-brit-pop-Sound. Ein Weihnachtsspezial gibt es am Samstag, 05. Dezember, um 20 Uhr in der Evangelischen Kirche in Seulberg (Alt Seulberg 27). Die Jackson Singers gastieren mit „Amazing Gospel Christmas“ in Friedrichsdorf und singen die schönsten traditionellen Spirituals und Gospel-Songs sowie deutsche und amerikanische Weihnachtslieder.

Eine Geburtstagsfeier steht in diesem Herbst auf dem Programm! Die Kleinkunstbühne „Garniers Keller“ feiert ihren 25. Geburtstag. Insgesamt acht Veranstaltungen gehören zu dem Festprogramm. Den Anfang macht am Freitag, 25. September, Paddy Schmidt, der um 20.30 Uhr mit Musikerkollegen irischen Folk zum Besten gibt. Es folgt am Samstag, 23. Oktober, (20.30 Uhr) ein orientalischer Abend mit Tanz, Musik und kulinarischen Leckerbissen. Sarah Hakenberg kommt mit ihrem literarischen Kabarett (Samstag, 24. Oktober; 20.30 Uhr) „Knut, Heinz, Schorsch und die anderen“ erstmals nach Friedrichsdorf und gibt einen charmanten Einblick in ihr turbulentes Liebesleben. Der Deutsch-Katalane Guido Duclos braucht nichts als seine Flamenco-Gitarre, um seine Zuhörer in den Bann zu ziehen. Traditionelle Tapas runden am Freitag, 13. November, den musikalischen Genuss ab (20.30 Uhr). „Hard Rock Variationen in es-Moll für Klavier und Akkordeon“ gibt’s am Samstag, 14. November, um 20 Uhr auf die Ohren, wenn Sascha Bendiks und sein Pianist Simon Höneß die Bühne im Garniers Keller betreten. Ihre eigenwilligen Interpretationen bekannter Rockklassiker regen auch schon mal zum Schmunzeln an. Sangeskunst steht bei den jungen Männern von High Five hoch im Kurs. Die A-Cappella-Formation stimmt am Freitag, 11. Dezember, um 20 Uhr eigene, smarte Songs an. Anders als im Herbstprogramm angekündigt, kommt die Band 4lilly erst am Samstag, 12. Dezember, in den Garniers Keller (20 Uhr), um ihre acoustic groove music zu Gehör zu bringen. Den Schlusspunkt der Geburtstagsveranstaltungen setzt Pit Hartling, der schon zu den Anfängen im Garniers Keller Zauberkunst gezeigt hat. Am Mittwoch, 16. Dezember, begeistert er mit seinen zehn flinken Fingern und seinem noch flinkeren Mundwerk (20 Uhr).

Zwei Ausstellungen sorgen im Rathaus Friedrichsdorf wieder für geschmückte Wände. „Farblandschaften“ hat Eva Ohle ihre Ausstellung betitelt, die am Sonntag, 25. Oktober, um 11 Uhr eröffnet wird. Zu sehen sind ihre abstrakten Landschaftsbilder bis zum 15. November. Für die Ausstellung „Körpersprache – Bilder und Skulpturen“ haben sich die Künstler Doris Brunner und Michael Priester zusammengefunden. Am Freitag, 27. November, sind um 20 Uhr alle Kunstinteressierten zu der Vernissage eingeladen. Die Werke sind dann bis zum 18. Dezember zu bewundern. Die heißesten Krimineuerscheinungen des Herbstes sorgen bei der Lesung „Mörder ahoi“ am Dienstag, 27. Oktober, um 20 Uhr im Garniers Keller für Spannung und grandiose Einblicke in das Land der großen Stille und der Fjorde gewährt der Fotograf Reiner Harscher am Dienstag, 10. November, in seiner Multivision „Norwegen und Hurtigrute“ (20 Uhr; Forum Friedrichsdorf). Mit Peter Freeman in „The Flea Circus“ erleben die Zuschauer am Freitag, 04. Dezember, einen Abend mit Spaß und Humor in bester englischer Tradition und in leicht verständlicher englischer Sprache (20 Uhr; Garniers Keller).

Natürlich kommen auch die kleinen Kulturgenießer nicht zu kurz. Den Anfang macht Bettina Obrecht mit ihrer Lesung „Marlene und der Club der Rächer“ am Donnerstag, 24. September, in der Stadtbücherei Friedrichsdorf (15.30 Uhr; Institut Garnier 1) für Kinder ab sieben Jahren. FERRI und Perlico-Perlaco kommen am Freitag, 02. Oktober, um 15.30 Uhr ins Forum Friedrichsdorf und lassen bei ihrem „Westentaschenzirkus“ allerlei Kunststückchen über die Bühne fegen. In einer weiteren Lesung am Donnerstag, 08. Oktober, in der Stadtbücherei stellt das Ehepaar Reis Geschichten rund um das Telefon vor, während bei dem Theater „Das tapfere Schneiderlein“ am Dienstag, 27. Oktober, das altbekannte Märchen mit singenden Riesen, Einhorngeflüster und Wildschweingalopp angereichert ist (15.30 Uhr; Forum Friedrichsdorf). Konzerteule Konstanze freut sich auf kleine und große Zuschauer bei der Reihe Klassik für Kids. Am Sonntag, 01. November, erkundet sie das Fagott und löchert die Musiker des Gürzenich Fagottquintett mit ihren Fragen (15.00 Uhr; Rathaus Friedrichsdorf). „Biene Maja“ kommt als Figurentheater am Montag, 02. November, auf die Bühne im Forum Friedrichsdorf (15.00 Uhr) und erlebt Abenteuer, Wunder und Gefahren mit ihrem Freund Willi. Den Abschluss des Kinderprogramms macht wie immer das Weihnachtsspecial. Diesmal macht KNISTERs Hexe Lilli in Friedrichsdorf Station und erlebt am Montag, 07. Dezember, allerlei Weihnachtszauber (15.30 Uhr; Forum Friedrichsdorf).
Informationen und ein ausführliches Programm: Stadt Friedrichsdorf, Heike Havenstein, Tel. 0 61 72-73 12 96, E-Mail: stadtverwaltung@friedrichsdorf.de oder im Internet unter www.friedrichsdorf.de.
Quelle: Stadt Friedrichsdorf – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis