Energiewechsel

Fulda: Endspurt im Doppelpack

Pressemeldung vom 16. Februar 2015, 09:06 Uhr

Nachts in der EISZEIT-Ausstellung und „ICE AGE 4“-Film

Fulda. Wer noch einmal in der Dunkelheit im Schein der Taschenlampe eine spannende Zeitreise in die letzte Eiszeit vor 20.000 Jahren machen will, sollte am Freitag, 20. Februar 2015, ins Vonderau Museum kommen. Für Kinder ab sechs Jahren und ihre Eltern wird um 17.30 Uhr die letzte Taschenlampen-Führung in der EISZEIT-Ausstellung angeboten. Dort begegnen die Taschenlampen-Entdecker nicht nur einem nachgebauten, fast vier Meter großen sensationellen Mammut mit seinem Jungtier, sondern auch anderen ausgestorbenen Eiszeit-Tieren. Da beide Mammuts noch keinen Namen haben, können an diesem Abend alle Besucher witzige Namensvorschläge machen.

Um 18.00 Uhr wird dann die Filmbühne Fulda in der Kapelle des Museums den Kino-Hit „ICE AGE 4″ – Voll verschoben“ auf großer Leinwand zeigen. Viele wissen ja schon, dass Scrat bei der Jagd nach seiner Lieblingsspeise bis in den Erdkern hinein eine Verschiebung der Kontinentalplatten mit monumentalen Rissen auf der Oberfläche auslöst. Eine weltweite Katastrophe, die auch Mammut Manni, Faultier Sid und Tiger Diego von ihren Familien und Freunden trennt und auf einer Eisscholle orientierungslos aufs Meer und in eine neue Welt treiben lässt. Dort begegnen sie dem furchterregenden Captain Gutt, der mit seiner animalischen Piratengang zum Haupthindernis für eine schnelle Rückkehr wird.

Die Gewinner der 5 x 2 Kino-Freikarten, die an dem Suchspiel im Rahmen der Taschenlampenführungen teilgenommen haben, werden per Post informiert.

Eintritt EISZEIT-Ausstellung: 3,50 € für Kinder, 5,00 € für Erwachsene
Eintritt „ICE AGE 4“-Film: 4,00 €. Vorverkauf: Fuldaer Zeitung, Museumscafé + Museum
Bei Vorlage der Kinokarte gibt es für Erwachsene vergünstigten Eintritt ins in die EISZEIT-Ausstellung (gültig bis Ende der Ausstellung am 1. März 2015).

Letzter Tag der EISZEIT-Ausstellung: Sonntag, 1. März 2015
Für den Abbau bleibt das Museum am Dienstag, 3. März, und Mittwoch, 4. März 2015, komplett geschlossen.

Quelle: Stadt Fulda

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis