Energiewechsel

Fulda: Konzerte auf der Universitätsplatz und Straßenmusik

Pressemeldung vom 10. Juni 2015, 08:38 Uhr

Bundesweiter Tag der Musik

Fulda. Unter dem Leitgedanken „ERBE schützen – VIELFALT leben – ZUKUNFT bauen“ findet der „Tag der Musik 2015“ mit Veranstaltungen im gesamten Bundesgebiet im Juni statt. Die Musikschule der Stadt Fulda beteiligt sich daran.

Er ist eine Initiative des gesamten deutschen Musiklebens unter dem Dach des Deutschen Musikrates. Chöre, Orchester, Musik- und allgemein bildende Schulen, Theater, Opernhäuser, Städte, Musikhochschulen und viele andere Institutionen zeigen die Vielfalt und die Qualität der musikalischen Praxis im Musikland Deutschland. Das wichtigste Ziel des Tages der Musik ist es, die große Bedeutung und den hohen Wert der Musik in Deutschland in kultur-, sozial-, bildungs- und gesellschaftspolitischer Hinsicht deutlich zu machen.

Die Musikschule der Stadt Fulda wird am Samstag, den 13. Juni 2015, in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr mit ganz unterschiedlichen Ensembles auf der Bühne am Universitätsplatz auftreten. „Die Spielleute“ unter der Leitung von Heidrun Oswald eröffnen mit höchst lebendiger Tanz- und Unterhaltungsmusik aus der Zeit der Renaissance in historischen Kostümen den Reigen. Danach folgen die „La banda trombi“, geleitet von Jürgen Vautz mit rockig-bluesigem Sound. Das Percussionensemble „Get rhythm!“ unter Klaus Schenk wird das nächste Set spielen, bevor „big’n’blue“, die Musikschul-Big Band von George Wagner die Bühne in Beschlag nimmt. Zum Abschluss schließlich wird die Band „First Grooves“, gecoacht von Kurt Adolph, mit Pop-Musik einheizen.

Wer lieber durch die Straßen flaniert, wird trifft bestimmt auf „Capannello Vocale“, den Chor der Musikschule, der an mehreren akustisch geeigneten Ecken in der Altstadt seine Stilvielfalt präsentieren wird. Auch die Spielleute werden noch einmal, diesmal als Straßenmusikanten ab 11.30 Uhr am Buttermarkt zu hören sein.

Quelle: Stadt Fulda

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis