Energiewechsel

Fulda: Talente der städtische Musikschule beim Landeswettbewerb Jugend musiziert erfolgreich

Pressemeldung vom 1. April 2015, 16:11 Uhr

Marina Melikian fährt nach Hamburg zum Bundeswettbewerb

Fulda. Erneut wird ein musikalisches Gewächs der Musikschule das Land Hessen beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" vertreten. Die 12-jährige Gitarristin Marina Melikian (Altersgruppe III, 25 Punkte) aus der Klasse von Peter Schmuck darf sich demnächst in Hamburg mit den besten Teilnehmern aus der ganzen Republik messen. Zuvor wird sie zudem noch beim internationalen Anna-Amalia-Wettbewerb für junge Gitarristen in Weimar teilnehmen.

Trompeter Leonard Wächter (Altersgruppe V, 20 Punkte) erspielte sich, begleitet von Luisa Fröse, einen 2. Preis. Katharina Schaub erlangte in der Querflötenwertung (Altersgruppe III, 17 Punkte) einen dritten Preis. Sie war von Magdalena Ney begleitet worden.

In der Altersgruppe II ist der Landeswettbewerb auf Grund der Regularien Endstation, hier glänzten im Duo Violoncello und Klavier Lukas Neuhof (Klasse Johannes Eisenmeier) und Alina Kisner (Klasse Maja Zirkunow) mit einem 1. Preis und vollen 25 Punkten. Erstmals teilgenommen hat das sechsköpfige Ensemble "Percussion Kids" unter der Leitung von Klaus Schenk. Sie fuhren ebenfalls mit dem 1. Preis und 24 Punkten stolz nach Hause.

Für die Musikschule ist es die Bestätigung, dass neben der Breiten- auch Spitzenförderung betrieben werden muss und ihre kontinuierliche pädagogische Arbeit auf hohem Niveau Früchte trägt.

Quelle: Stadt Fulda

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis