Energiewechsel

Fulda: Theatergruppe des Jugendbildungswerkes tritt auf

Pressemeldung vom 1. Juni 2015, 12:40 Uhr

BLUTLEERBLAU – Sie liebten ihn über die Maßen

Fulda. Die aktuelle Produktion „BLUTLEERBLAU“ der Theatergruppe des Jugendbildungswerkes der Stadt Fulda DIE FISCHGRETCHEN rankt sich um den Mythos des Märchens „Blaubart“ und dessen psychologischen Deutungen, eingebettet in die Geschichte des Protagonisten Friedrich und seinen Begegnungen mit den Frauen.

…darum lieb ich alles, was so blau ist, weil mein Schatz …
stahlblau, eisblau, himmelblau, nachtblau – blau symbolisiert unter anderem Weite, Kälte und Klarheit.

In dem Theaterstück geht es um Nähe und Distanz, um Liebe und Verderben. Der junge Friedrich sucht die Nähe der Frauen, schafft es jedoch nicht, ihre Liebe zu erwidern sobald sie ihm zu nahe kommen. Er weiß sich ihrer schlussendlich nicht anders zu erwehren, als sie zu töten. Friedrich verherrlicht seine erste vermeintlich große Liebe, die er nicht leben konnte. Alle weiteren Beziehungen, die im Alltag Bestand haben könnten, scheinen nichts wert zu sein, sie sind blutleerblau.

DIE FISCHGRETCHEN haben für diese Produktion den Schultheater-Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen erhalten.

Spieltermine: Do. 25.06.2015 Gemeindezentrum Künzell
So. 28.06.2015 Kreuz-Saal, Horas
Do. 02.07.2015 Halle 8, Hochschule Fulda

Vorstellungsbeginn ist jeweils 20.00 Uhr; Karten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Genauere Informationen sind bei Ulli Greb unter Telefon 0661/102-1990 erhältlich.

Quelle: Stadt Fulda

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis