Energiewechsel

Fulda: Thomas Helmer als neuer Stellvertretender Leiter der Feuerwehr Fulda ins Amt eingeführt

Pressemeldung vom 16. Juni 2011, 15:33 Uhr

„Qualifizierte Führungskraft“

Fulda (cp). „Nicht nur moderne Technik, sondern vor allem auch das Zusammenspiel der Menschen in einer Feuerwehr ist wichtig für den Einsatzerfolg“, stellte Oberbürgermeister Gerhard Möller heraus. Als Dezernent der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Fulda führte er im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Hauptstützpunkt der Feuerwache den neuen stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Brandoberinspektor Thomas Helmer, in sein Amt ein. In Anwesenheit der Mitglieder des Feuerwehr-Ausschusses und des Leiters der Feuerwehr Fulda, Brandoberrat Thomas Hinz, zeigte sich Brandschutzdezernent Möller erfreut, „dass es gelungen ist, eine qualifizierte Führungskraft aus den eigenen Reihen zu finden, die gleichermaßen das Vertrauen der ehrenamtlichen wie auch der hauptamtlichen Kräfte findet“.

Bereichsleiter „Einsatz und Organisation“

Brandoberinspektor Helmer ist damit stellvertretender Amtsleiter einer der größten Freiwilligen Feuerwehren in Hessen mit einer hauptamtlichen sowie 17 ehrenamtlichen Stadtteilfeuerwehren. Der verheiratete 40-jährige Vater einer Tochter begann seine Feuerwehr-Laufbahn in der Jugendfeuerwehr, später dann in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof-Dorfborn. Die Ausbildung für den mittleren feuerwehrtechnischen Dienst durchlief er bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main. Im Jahr 2001 wechselte Thomas Helmer zur Feuerwehr nach Fulda und konnte dort die Laufbahn für den gehobenen feuerwehrtechnischen Dienst mit Erfolg abschließen. Er steht als Bereichsleiter dem Bereich „Einsatz und Organisation“ vor, dem unter anderem auch die Zentrale Rettungsleitstelle für den Brand- und Katastrophenschutz angehört.

Kurze Vakanz nach Tod von Fladung

„Mit dieser Personalie ist gewährleistet, dass der erfolgreich eingeschlagene Weg der Feuerwehrleitung zur Modernisierung und Weiterentwicklung der Feuerwehr Fulda gemeinsam durch deren Leiter Brandoberrat Hinz mit seinem gesamten Team weitergegangen wird,

um für die vielen Herausforderungen der Zukunft richtig aufgestellt zu sein“, so Gerhard Möller. Durch diese für die Feuerwehr wichtige Personalentscheidung konnte nach kurzer Vakanz die Stelle des bisherigen stellvertretenden Leiters der Feuerwehr, Brandamtsrat Rüdiger Fladung, wieder qualifiziert besetzt werden. Fladung war im Februar 2011 nach kurzer schwerer Krankheit überraschend verstorben.

Quelle: Stadt Fulda / Magistratspressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis