Energiewechsel

Fulda: Verlässliche Mitarbeiter

Pressemeldung vom 28. Juni 2011, 12:35 Uhr

Fulda (cp). „Langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen für eine kontinuierliche und verlässliche Arbeit“, hob Oberbürgermeister Gerhard Möller bei der Verabschiedung der Raumpflegerin Sonja Fretwell und bei der Würdigung des 25-jährigen Arbeitsjubiläums des Dipl.-Ing. Günther Lotz hervor. In Anwesenheit des Leiters des Haupt- und Personalamts, Thomas Mölter, Mitarbeitern des Personalamts und Johannes Schweizer vom Personalrat der Stadt erhielten die Geehrten im Rahmen einer kleinen Feier im Grünen Zimmer des Stadtschlosses Dank und Anerkennung vom Fuldaer Verwaltungschef für die geleistete Arbeit.

Verabschiedung – 31 Jahre lang im Reinigungsdienst der Stadt

Seit 1980 war die Raumpflegerin Sonja Fretwell im Reinigungsdienst der Stadt tätig, zuerst in der Brüder-Grimm-Schule und schließlich im Stadtschloss. „Seit 31 Jahren – also seit einer Generation – haben sie zuverlässig und mit großem Engagement für uns gearbeitet und kennen jeden Winkel des Stadtschlosses“, würdigte Gerhard Möller die Tätigkeit Fretwells. Die Arbeit des Reinigungspersonals sei für viele selbstverständlich, doch wieviel Arbeit dahinter stecke, werde nicht immer wahrgenommen, so der Oberbürgermeister anerkennend. Sonja Fretwell habe mit ihren Kolleginnen dafür gesorgt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer eine schöne und ordentliche Arbeitsatmosphäre vorfinden und auch die Besucher einen guten Eindruck vom Stadtschloss mitnehmen. Mit einem Präsent bedankte er sich schließlich für ihre geleistete Arbeit und wünschte für die Zukunft alles Gute.

Arbeitsjubiläum – 25 Jahre Elektroplanung bei der Stadt

Günther Lotz ist seit 25 Jahren bei der Stadt Fulda tätig. Der Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik arbeitet im Bereich der Elektroplanung im Gebäudemanagement. Seine Tätigkeit beginnt bei der Planung und Ausführung elektronischer Anlagen bei Neubauten und Umbauten sowie bei der Sanierung von historischen Gebäuden und umfasst auch

die Unterhaltung aller elektrisch betriebenen Anlagen und Aufzüge.

Außerdem ist er für die Bauunterhaltung von Beschallungsanlagen und Notrufeinrichtungen, für die Unterhaltung von Stark- und Schwachstromanlagen sowie für die dauerhafte Wartung von Beschallungsanlagen zuständig. In sein Aufgabengebiet fällt auch das Energiemanagement – die Verbrauchskontrolle von Strommengen an städtischen Gebäuden, das eine immer größere Bedeutung einnimmt. „In Ihrer langjährigen beruflichen Tätigkeit für die Stadt haben Sie die technische Ausstattung der Gebäude wesentlich mit weiterentwickelt“, betonte Gerhard Möller und dankte Lotz mit einem Präsent für seine motivierte und engagierte Arbeit, die ihn sicherlich auch in Zukunft weiterhin vor interessante Herausforderung stellen werde.

Quelle: Stadt Fulda / Magistratspressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis