Energiewechsel

Fulda: WIR IN FULDA SIND WIEDER DABEI!!!!!

Pressemeldung vom 11. Februar 2015, 14:52 Uhr

Am 14.02.2015 um 12.15 Uhr auf dem Universitätsplatz

Zum dritten Mal beteiligen sich die Menschen in Fulda auf dem Universitätsplatz an dieser weltweiten Tanzaktion gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. „Alle Menschen, die sich mit uns solidarisch gegen Gewalt an Frauen und Mädchen weltweit erklären wollen, sind herzlich eingeladen, mit uns auf dem Universitätsplatz zu „Break the Chain“ (Spreng die Ketten) zu tanzen“ ruft Fuldas Frauenbeauftragte Hildegard Hast auf. „Tanzend – weltweit zum gleichen Song – verbinden wir uns mit den Menschen in mehr als 100 Ländern.“ Die Initiatorin Eve Ensler bezeichnete einmal Tanzen als die „perfekte weibliche Protestform“, da es gleichzeitig feierlich, gefährlich, freudig und irritierend sei. Ensler: „Es gibt so viele Frauen, die Gewalt erfahren haben und seitdem die Verbindung zu ihren Körpern verloren haben, die isoliert sind und sich nicht mehr frei bewegen können.“ Wie gut dieser gemeinsame Tanz tut, haben in den letzten beiden Jahren sowohl Betroffene wie nicht Betroffene geschildert.

OBR – dieses Jahr am Fastnachtsamstag, das ruft gerade danach, dass sich insbesondere auch die Tanzgarden beteiligen. Getanzt wird eine leichte Choreografie nach Anleitung, die von allen Vor Ort schnell erlernt werden kann.
Mitglieder des Runden Tisches gegen häusliche und sexualisierte Gewalt der Region Fulda sind natürlich auch vor Ort.

Quelle: Stadt Fulda

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis