Energiewechsel

Gießen: „Freiwillige Dienste im Inland“ Thema im abi-Chat

Pressemeldung vom 9. Oktober 2012, 09:48 Uhr

• Chat am Mittwoch, 10. Oktober im abi>> Portal der Arbeitsagentur
• abi>> Chat rund um die Berufswahl
• Experten antworten Schülern und Studienanfängern

„Freiwillige Dienste im Inland“ ist das Thema des abi>>chats am Mittwoch, 10. Oktober, zwischen 16 und 17.30 Uhr. Vertreter der Agenturen für Arbeit sowie die abi>> Redaktion nehmen sich Zeit für die Teilnehmer und beantworten alle Fragen. Darauf weist die Gießener Arbeitsagentur hin.

Um am Chat teilzunehmen, genügt es, sich um 16 Uhr unter http://chat.abi.de einzuloggen und eigene Fragen im Chatraum zu stellen. Interessierte, die zum angegebenen Termin keine Zeit haben, können ihre Fragen vorab an die Redaktion richten (abi-redaktion@willmycc.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat online veröffentlicht wird.

Zusatzinfos

Vom Klassenzimmer gleich in den Hörsaal? Manche wollen zwischen Abi und Studium oder Berufsausbildung erst mal Luft holen. Andere brauchen einfach noch Zeit zum Überlegen. Wieder andere möchten etwas ausprobieren und sich sozial oder für die Umwelt engagieren. Gründe, sich für Freiwillige Dienste zu entscheiden, gibt es viele. Doch es stellen sich ebenso viele Fragen: Welche Freiwilligen Dienste werden überhaupt in Deutschland angeboten? Und wo finde ich ein Angebot, das zu mir passt? Antworten gibt der nächste abi>> Chat am Mittwoch.

Nach dem Abi steht eine große Entscheidung an: Mit der Wahl eines Studienfachs oder einer Ausbildung werden die Weichen für die berufliche Zukunft gestellt. Doch welche ist die richtige Richtung für mich? Viele wollen sich für diesen großen Schritt etwas mehr Zeit nehmen und wählen zur Überbrückung einen Freiwilligen Dienst. Häufig schwingt noch eine weitere Motivation mit: junge Menschen wollen sich in einem bestimmten Berufsfeld erst mal ausprobieren, aber auch etwas für andere Menschen, für die Umwelt oder die Gesellschaft tun – und das Leben mal aus einer anderen Perspektive betrachten.

Möglichkeiten dazu gibt es viele: Im klassischen Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) geht es unter anderem um die Arbeit mit Kindern, alten Menschen oder Behinderten in sozialen Einrichtungen. Die Natur und ihr Schutz stehen beim Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) im Vordergrund. Weniger bekannt sind die Freiwilligen Dienste in der Denkmalpflege oder im Sport. Und seit einiger Zeit kann ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) absolviert werden – ein Angebot, das sich übrigens nicht nur an junge Menschen richtet, sondern sämtliche Altersgruppen anspricht.

Wer sich vorstellen kann, eine bestimmte Zeit in einem völlig anderen Bereich Erfahrungen zu sammeln, sollte sich vorab genau informieren: Welcher Dienst passt zu mir und meinen Vorstellungen? Welche Anbieter gibt es, wo bewerbe ich mich, wie sind die Fristen, und muss ich Vorkenntnisse mitbringen? Auf diese und ähnliche Fragen gibt der nächste abi>> Chat fachkundige Antworten. Als Experten nehmen sich Berufsberaterinnen und Berater der Bundesagentur für Arbeit sowie die abi>> Redaktion Zeit für die Chat-Teilnehmer. Außerdem wurden die Buchautorin Anka Dobslaw („Freiwilligendienste in Deutschland“) und Susanna M. Prautzsch von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) als Expertinnen gewonnen.

Quelle: Agentur für Arbeit Gießen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis