Energiewechsel

Gießen: Das Arbeitsmarktbüro erweitert sein Spektrum

Pressemeldung vom 1. September 2016, 14:35 Uhr

– Bereichsleiter der Arbeitsagentur freut sich über den Zuspruch
– Zaug beteiligt sich mit Sprechzeiten der Projekte KAUSA und Move
– Betriebe und Geflüchtete zusammenbringen ein Kernziel

Das Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und Migranten hat zum Jahreswechsel eröffnet und wird gut angenommen. „Die Idee, geflüchteten Menschen und ehrenamtlichen Begleitern eine erste Anlaufstelle anzubieten, um anschließend Asylbewerber schnellstmöglich in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren, wird intensiv genutzt und wir freuen uns über den Zuspruch“, kommentierte Sebastian Kleist, Bereichsleiter der Arbeitsagentur Gießen. Daher sei es eine logische Konsequenz, weitere Leistungen in diesem Rahmen anzubieten und zu bündeln.

Dieser Meinung ist auch Sebastian Haack, Projektleiter bei der Zaug (Zentrum Arbeit und Umwelt Gießen). „Mit den Projekten KAUSA und MOVE verfolgen wir das Ziel die lokale Vermittlungsarbeit im Übergang Schule-Beruf für Jugendliche nachhaltig auszubauen, strukturelle Unterstützungsangebote für Selbstständige mit Migrationshintergrund zu fördern und die Vermittlung von Praktika zur Integration auf dem Arbeitsmarkt voranzutreiben. Das Arbeitsmarktbüro bietet uns dazu eine weitere Plattform und Möglichkeit zur Ansprache.“ Darum wird ab sofort immer dienstags von 8-10 Uhr eine Sprechstunde für das Projekt KAUSA und immer donnerstags von 14-16 Uhr für das Projekt MOVE angeboten.

Das Arbeitsmarktbüro ist immer dienstags bis donnerstags zu den üblichen Öffnungszeiten der Arbeitsagentur frei zugänglich (Dienstag bis Donnerstag von 8-12 Uhr und Donnerstag 14-18 Uhr).

Durch die Ansiedelung des Arbeitsmarktbüros in der Arbeitsagentur (Nordanlage 60), können die Besucher auf ein weiterführendes Dienstleistungsangebot in räumlicher Nähe zugreifen. Neben dem Berufsinformationszentrum, Kompetenzabklärung durch den Arbeitsmedizinischer Dienst und Berufspsychologischen Service, sind auch die Anerkennungsberatung und die Nachqualifizierung nur wenige Räume weiter.

Quelle: Agentur für Arbeit Gießen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis