Energiewechsel

Gießen: „Strategie für die Zukunft – Lebensphasenorientierte Personalpolitik“

Pressemeldung vom 7. September 2016, 12:15 Uhr

Prof. Dr. Jutta Rump referiert am 30. September im TIG Die Qualifizierungsoffensive Landkreis Gießen (Initiative ProAbschluss) lädt in Kooperation mit dem Landkreis Gießen zu einem Impulsseminar ein. Am Freitag den 30. September 2016 findet von 14.00-16.00 Uhr im Technologie- und Innovationszentrum Gießen in der Winchesterstraße 2 der Vortrag „Strategie für die Zukunft – Lebensphasenorientierte Personalpolitik“ statt. Diese Veranstaltung findet im Kontext des Deutschen Weiterbildungstages statt, eines bundesweiten Aktionstages, der alle zwei Jahre stattfindet. Das Ziel des Deutschen Weiterbildungstages ist es, die öffentliche Wahrnehmung dafür zu schärfen, was berufliche, politische, wissenschaftliche, kulturelle und allgemeine Erwachsenen- und Weiterbildung in unserem Land leistet. Lebensphasenorientierung umfasst alle Phasen vom beruflichen Einstieg bis zum beruflichen Ausstieg. Ein Berufs- oder Lebensereignis kann vielfältige Veränderungen auslösen. Nicht selten stimmen die Lebensphasen der Beschäftigten nicht mit den Berufsphasen und/oder den betrieblichen Anforderungen überein. Wie kann das „Rush-Hour-Dreieck“ zwischen individueller Lebensphase, individueller Berufsphase und betrieblichen Anforderungen mit einer lebensphasenorientierten Personalpolitik reduziert werden? Wie kann die Beschäftigungsfähigkeit auch über eine verlängerte Lebensarbeitszeit hinweg erhalten und gefördert werden? Wie lassen sich Lebens- und Berufsphasen besser vereinbaren? Die Referentin der Veranstaltung, Frau Prof. Dr. Jutta Rump, wird eine lösungsorientierte Strategie einer Personalpolitik der Zukunft präsentieren und dabei konkrete Tipps zur praktischen Umsetzung in Unternehmen durch Vorstellung von praxiserprobten Beispielen liefern. Sie ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Hochschule Ludwigshafen und Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE). Sie gehört seit 2007 zu den „40 wichtigsten Köpfen des Personalwesens“ (Zeitschrift Personalmagazin) und zu den sieben wichtigsten Professoren für Personalmanagement im deutschsprachigen Raum. Diese Veranstaltung richtet sich an Inhaberinnen und Inhaber sowie Führungskräfte aus kleinen und mittleren Unternehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung bis zum 28. September online über die Internetseite http://www.qualifizierung-giessen.de aber unbedingt notwendig. Die Qualifizierungsoffensive Landkreis Gießen ist ein Gemeinschaftsprojekt der Technologie- und Innovationszentrum Gießen GmbH und der Wirtschaftsförderung des Landkreises Gießen. Sie führt – gefördert durch das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung und der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds – auch die Initiative „ProAbschluss“ als Teil der „Hessischen Nachqualifizierungsoffensive“ durch. Die Initiative „ProAbschluss“ wird im Landkreis Gießen durch Mittel des Landkreises Gießen kofinanziert und durch die TIG GmbH umgesetzt.

Quelle: Landkreis Gießen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis