Energiewechsel

Gießen: Umfassende Infos zu „Berufe in Uniform“ bei BiZ-Veranstaltung

Pressemeldung vom 17. April 2015, 10:44 Uhr

•Infoveranstaltung am 22. April von 16-19 Uhr im BiZ der Arbeitsagentur Gießen, Vorträge und Infostände der „Uniformierten“
•Bundeswehr, Zoll, Landes- und Bundespolizei informieren über Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten
•Erstmals Informationen in einem einstündigen Vortrag von und zu allen Institutionen ab 16 Uhr; Anmeldung erwünscht

Die Ausbildungen und Beschäftigungen bei Berufen in Uniform sind unverändert stark nachgefragt. Ob junge Männer oder Frauen, von Hauptschulabschluss bis Abitur. Doch die über 60 Ausbildungsmöglichkeiten bei der Bundeswehr, die Aufgaben des Zolls oder den Unterschied zwischen Hessischer Polizei und Bundespolizei sind häufig nicht bekannt. Gleiches gilt für die Karrieremöglichkeiten in diesem Bereich.
Daher bietet die Arbeitsagentur den 5. Gießener Infonachmittag „Berufe in Uniform“ am Mittwoch (22. April) ab 16.00 Uhr im Berufsinformationszentrum (BiZ), Nordanlage 60, an. Hier stellen sich der Zoll, die Bundeswehr, die Landes- und die Bundespolizei in Vorträgen und an Infoständen vor. Interessierte können sich individuell beraten lassen.

Erstmals werden gebündelt alle Vorträge der „Uniformierten“ in einem einstündigen Vortrag von den verschiedenen Institutionen ab 16 Uhr vorgestellt. Ab 17 Uhr besteht die Möglichkeit zu persönlichen Kontakten und Gesprächen an Infoständen im BiZ.

„Wir möchten mit dieser Aktion Vergleichsmöglichkeiten schaffen und den direkten Kontakt zu den verschiedenen Institutionen ermöglichen. Information über Einstellungsvoraussetzungen und -verfahren sind wichtig“, kommentiert Gabriele Schridde, erste Sachbearbeiterin des BiZ Gießen.

Interessierte, Schüler und auch Eltern sind herzlich eingeladen.
Für den Vortrag ist eine Anmeldung unter 0641 9393-113 oder unter giessen.biz@arbeitsagentur.de gewünscht. Auch eine persönliche Anmeldung im BiZ ist möglich.

Polizeibeamtin oder Polizeibeamter, das ist kein Beruf wie jeder andere. Dieser Beruf fordert ganz persönlichen Einsatz und ist so spannend und abwechslungsreich wie das Leben selbst. Polizisten stehen immer wieder neuen und manchmal auch kritischen Situationen gegenüber. Erich Müller von der Polizeidirektion Gießen gibt Auskünfte zu den Ausbildungsgängen im gehobenen Polizeidienst.

Die Bundespolizei hat ein breites Aufgabenspektrum. Hierzu zählen unter anderem die Überwachung der Grenzen einschließlich der Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs, bahnpolizeiliche Aufgaben, der Schutz vor Angriffen auf Sicherheit des Luftverkehrs sowie Hilfeleistungen bei Katastrophen. Daneben nimmt die Bundespolizei internationale Aufgaben im Rahmen von Friedensmissionen der Vereinten Nationen wahr. Für die Bundespolizeiakademie informiert Thomas Reinhardt über die Laufbahnen im mittleren und gehobenen Dienst.

Beamte im Zolldienst überwachen die Einhaltung von Vorschriften im internationalen Personen- und Warenverkehr und prüfen in Betrieben, ob Beschäftigte ordnungsgemäß gemeldet sind. Zudem liegt ihre Aufgabe in der Anwendung zoll- und verbrauchssteuerrechtlicher Bestimmungen sowie in der Umsetzung von Regelungen der Europäischen Union. Michael Bender informiert über die Laufbahnen im mittleren und gehobenen Dienst beim Zoll.

Die Bundeswehr bietet moderne und interessante Aufgaben in den militärischen Organisationsbereichen Heer, Luftwaffe, Marine, der Streitkräftebasis sowie dem zentralen Sanitätsdienst. Die verschiedenen Ausbildungsgänge bei der Bundeswehr – als Offizier mit Studium oder in den Laufbahnen ohne Studium – erläutert ein Karriereberater der Bundeswehr.

Quelle: Agentur für Arbeit Gießen

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis