Energiewechsel

Groß-Gerau: Besuch der neuen Staufer-Präsentation im Historischen Museum Frankfurt

Pressemeldung vom 22. Oktober 2012, 15:24 Uhr

Das Stadtmuseum Groß-Gerau setzt seine Reihe „Ausstellungsbesuche Rhein-Main“ fort. Unter dem Motto „Stauferzeit, Rententurm und Mainpanorama“ geht es am Donnerstag, den 15. November 2012 um 13.00 Uhr ab Gleis 5 des Dornberger Bahnhofs ins Historische Museum nach Frankfurt. Das Historische Museum bekommt derzeit ein neues Gebäude am Römerberg. Schon jetzt eröffnet ist aber nach umfassender Restaurierung und musealer Neupräsentation der über 800 Jahre alte Saalhof und seine historischen Nachbargebäude. Kern des Saalhofs ist die staufische Königsburg des 12./13. Jahrhunderts. Hier wohnten die staufischen Herrscher, wenn sie nach Frankfurt kamen. In der Ausstellung Stauferzeit wird demonstriert, wie sich die Bürgergemeinde in der ummauerten Stadt mit Messe-privileg herausbildete und wie die Staufer die Tradition der Stadt als Wahlort der deutschen Könige und römische Kaiser begründeten.

Im ebenfalls frisch renovierten Rententurm, einem der wenigen erhaltenen Türme der spätgotischen Stadtbefestigung, kann der Besucher einen Blick auf das historische und aktuelle Leben am Main werfen. Über die historische Wendeltreppe sind erstmals alle Geschosse begehbar. Und schließlich sind in den aus dem Barock und der Neoromanik stammenden Bernus- und Burnitzbauten exquisite Privatsammlungen Frankfurter Kunstliebhaber des 17. bis 20. Jahrhunderts zu besichtigen.

Im Anschluss an den geführten Rundgang gibt es die Möglichkeit zur Einkehr im benachbarten Frankfurter Traditionsgasthaus Wertheym. Der Teilnahmepreis beträgt 10,- Euro incl. Fahrt und Führung. Anmeldung und Informationen bei Museumsleiter Jürgen Volkmann, Tel. 06152/716295 oder E-Mail juergen.volkmann@gross-gerau.de

Quelle: Kreisstadt Groß-Gerau

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis