Energiewechsel

Groß-Umstadt: Stadtführung mit Ernst Forschler

Pressemeldung vom 5. Oktober 2012, 15:51 Uhr

Sonntag, 07. Oktober – 11.00 Uhr – Marktplatz

(sgu) Jeweils am 1. Sonntag im Monat bietet die Stadt Groß-Umstadt ihre obligatorische Gästeführung durch die historische Altstadt von Groß-Umstadt an. Am 07. Oktober um 11.00 Uhr übernimmt Ernst Forschler die Aufgabe, den Besuchern und Gästen zu zeigen, was es in Groß-Umstadt alles zu sehen gibt: Sechs von einst sieben Herrschaftshäusern und Adelshöfen („Schlössern“), mehrere repräsentative Renaissance-Gebäude, Spuren der ehemaligen Stadtmauer, ein überregional bekanntes Rathaus, eine Stadtkirche und viele sehenswerte historische (Fachwerk-) Gebäude.

Herr Forschler ist ein alter Hase, kennt die Geschichte aus dem FF und hatte bisher noch auf jede Frage eine Antwort parat. Er führt seine Gäste durch die verwinkelten Gassen und Passagen, lenkt den Blick auf Details, die allemal erwähnenswert, wenn nicht gar einmalig sind, die aber ohne den kleinen Tipp ungesehen blieben. Sehr zur Freude der Teilnehmer verharrt er aber nicht bei der Betrachtung von Fassaden und Ornamenten. Ernst Forschler kennt auch die Personen, die Geschichte gemacht haben, er kennt die Geschichten, die Spuren hinterlassen haben. Kurzweilig, humorvoll und kenntnisreich ist sein Vortrag, 2 Stunden vergehen wie im Fluge.

Anschaulich unterstützt wird die Führung durch die neue Beschilderung und Beschreibung von geschichtlichen Zusammenhängen in der Stadt sowie das neue Büchlein „Von Gasse zu Gasse“. Auf gut 40 Seiten können Sie zu Hause oder beim nächsten Rundgang auf eigene Faust nachlesen, was „Die Stadt mit Geschichte“ seit vielen hundert Jahren ausmacht. Erhältlich bei Ihrem Gästeführer (3,50 €) oder im örtlichen Buchhandel.

Die Teilnahmegebühr an der Führung beträgt 4,- €, Kinder sind frei. Selbstverständlich sind auch Führungen nach Terminabsprache möglich, etwa für Gruppen, Vereine und Schulen – als Geburtstagsgeschenk, für Klassentreffen oder Tagesbesucher, die sich in Umstadt bei gutem Wein und Essen einen schönen Tag machen wollen. Infos unter Tel. (06078) 781-289 oder per Email: stadtmarketing@gross-umstadt.de.

Monatlicher Handarbeitstag im „Kuhstall“

Auch am 1. Sonntag im Oktober, dem 07.10. im „Kuhstall“ des Gruberhof-Museums in Groß-Umstadt der offene Handarbeitstreff statt. Dazu lädt Heidelore Andres, die 2. Vorsitzende, Jung und Alt wieder sehr herzlich ein.

Ab 14.00 Uhr findet das offene und freie Miteinander statt, Gelegenheit, zusammenzusitzen, sich austauschen, Erfahrungen weiterzugeben oder vielleicht das Stricken, Häkeln, Stopfen, Nähen, Sticken, Spinnen oder Weben wieder oder ganz neu zu entdecken. Das lockere Miteinander bietet insbesondere für Kinder und Jugendliche eine Möglichkeit, sich diesen kleinen Handarbeitstechniken zu nähern, die in der Schule oft nicht mehr vermittelt und im Alltag kaum noch angewendet werden. Im Gegensatz zu früher sind diese Handarbeiten heute auch tatsächlich nicht mehr „nötig“ – denn es ist viel einfacher, sich alles neu zu kaufen! Wer aber Spaß dran hat, seinen Kopf, seine Hände und seine Kreativität zu nutzen, wer sich eine Technik aneignen und Materialien und Werkzeuge kennenlernen möchte, dem fällt es leicht, sich, oder als Geschenk für andere, etwas Schönes herzustellen. Das wäre dann wirklich „hand-made“. Wer auch immer mal reinschnuppern möchte, bringe sich bitte gleich alle Utensilien mit oder komme einfach zum Schauen, Plaudern und Abgucken vorbei. Im „Kuhstall“ ist immer Platz für tolle Geschichten, fügen Sie doch einfach ein paar neue hinzu … Für Kaffee und Kuchen ist selbstverständlich gesorgt, auch ein Blick ins Museum sei jederzeit empfohlen.

Quelle: Groß-Umstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis