Energiewechsel

Groß-Umstadt: Aktuelles zum Breitbandausbau

Pressemeldung vom 18. Februar 2015, 15:09 Uhr

(sgu) Viele kleine Baustellen sind derzeit im ganzen Stadtgebiet an den Straßen zu sehen. Die Telekom stellt derzeit die sogenannten Multifunktionsgeräte auf, graue Kästen, die u.a. dazu dienen, das Glasfasernetz auf die Hausanschlüsse zu verteilen.

Was weiterhin passiert und vor allem bis wann die Bürgerinnen und Bürger von Groß-Umstadt die neue Leistung abrufen können, hat das Landratsamt als koordinierende Stelle auf seiner Homepage ausführlich dokumentiert (https://www.ladadi.de/wirtschaft-infrastruktur-freizeit/breitbandversorgung.html), auch zu finden über die „Schnellauswahl“ auf der städtischen Seite (gross-umstadt.de) unter dem Stichwort „BREITBAND-NEWS“.

Die wichtigsten Botschaften vorab: Die laufenden Tiefbauarbeiten werden Ende April abgeschlossen sein. Das Aufschalten der Anschlüsse vom bisherigen auf das neue Netz ist allerdings sehr aufwändig und wird bis voraussichtlich August dauern. Dann soll allen Groß-Umstädtern die versprochene Leistung zur Verfügung stehen. Ob es frühere Termine geben kann, hängt vom Verlauf des Gesamtprojektes ab und würde zeitnah immer auf der Landkreisseite (GIS-Karte) dargestellt.

Das Glasfasernetz wird Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s im Download bzw. bis zu 5 Mbit/s im Upload ermöglichen, allerdings gibt es in Umstadt in einigen Straßen schon jetzt 25 Mbit/s, die als ausreichend erachtet und nicht aufgerüstet werden. Die Highspeed-Angaben „bis zu“ sind wichtig, weil u.a. die lokalen Bedingungen am Ort Einfluss auf die Netzgeschwindigkeit haben.

Was muss ich tun, um das schnelle Internet zu bekommen?
Wie Sie Zugang zum schnellen Breitbandinternet erhalten hängt davon ab, ob Sie Kunde der Deutschen Telekom oder eines anderen Telekommunikationsanbieters sind.Die Telekom ist gemäß Telekommunikationsgesetz verpflichtet, auch weiteren Netzanbietern einen diskriminierungsfreien Zugang zum Telekommunikationsnetz zu gewährleisten. Das heißt konkret für die Bürger: Jeder Anbieter kann die hohen Geschwindigkeiten bei der DeutschenTelekom beziehen und seinen Kunden anbieten.

Grundsätzlich ist es erforderlich, dass Sie mit Ihrem Anbieter Kontakt aufnehmen und ihn auf die Möglichkeit der vorhandenen Breitbandinfrastruktur im Landkreis Darmstadt-Dieburg hinweisen und ihm einen entsprechenden Auftrag erteilen. Beachten Sie, dass bei bereits bestehenden Verträgen keine automatische Umschaltung auf das neue schnelle Breitbandnetz erfolgt. Voraussichtlich im Juni wird es Veranstaltungen mit Vertriebsinformationen und konkreten Angaben geben.

Quelle: Groß-Umstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis