Energiewechsel

Groß-Umstadt: Am Wochenende steht der Marktplatz Groß-Umstadt ganz im Zeichen der Musik

Pressemeldung vom 5. August 2009, 16:14 Uhr

Klassik-Open-Air in Umstadt 07.- und 08. August 2009

Groß-Umstadt. Nun ist es soweit: Für zwei Tage steht Groß-Umstadt wieder im Zeichen der Musik. Das Klassik-Open-Air am 07. und 08. August bringt wieder besonderen Flair auf den Umstädter Marktplatz, allerfeinster Ohrenschmaus ist zu hören im Herzen von Groß-Umstadt.

Tolle Stimmen und beste Stimmung prägen das Programm: die bewährte Mischung aus Musical, Operette und Oper – ergänzt durch weitere musikalische Besonderheiten.
Die Bewirtung übernimmt traditionell die Marktplatzgastronomie. Veranstalter ist die Stadt Groß-Umstadt in Zusammenarbeit mit Dr. Paul Wucherpfennig. Beginn ist jeweils 20.00 Uhr. Abendkasse 5,- €, Kombikarte für beide Abende 9,- €.

Freitag, 07.08.09 – Chanson, Musical & Operette

Am Freitag mit Deborah Cole, Alexander Herzog, dem Johann Strauss-Ensemble, Petra Bassus, Alexandre Bytchkov, dem Sparkassenchor Dieburg u..a.m.

Deborah Lynn Cole, gebürtige Amerikanerin, gewann den bedeutenden Gesangswettbewerb der Metropolitan Opera National Council Auditions New York und sang an den Opernhäusern in Boston, Houston, Denver und Pittsburgh wichtige Partien ihres Fachs, bevor sie nach Deutschland kam. Hier war sie Ensemblemitglied an den Städtischen Bühnen Osnabrück, danach am Hessischen Staatstheater in Wiesbaden. Jetzt ist sie freischaffend tätig und gern gesehener und gehörter Gast u. a. an der Deutschen Oper Berlin, an der Oper Frankfurt und am Nationaltheater Mannheim.

Alexander Herzog absolvierte eine Musicalausbildung an der Stella Academy in Hamburg und danach ein Aufbaustudium zum Opernsänger an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Neben verschiedenen Engagements im In- und Ausland sang er u.a. in Mexiko die Mozart-Oper „Bastien und Bastienne“, in „La Traviata“ bei den Opernfestspielen in Bad Hersfeld, in der Stuttgarter Liederhalle mit dem Bruckner-Sinfonie Orchester in der Oper „Tristan und Isolde“, bei verschiedenen Oratorien und Konzertabenden in Nürnberg, Bamberg, Oldenburg, Meersburg, Überlingen, Konstanz und Marienbad. Mit den Nürnberger Symphonikern sang er vor 7000 Menschen auf der Pegnitzwiese in Lauf. Bei der 1500. Sendung von „Das Quiz mit Jörg Pilawa“ in der ARD begeisterte der Tenor über 5 Millionen Fernsehzuschauer.

Begleitet werden die beiden Interpreten vom „Johann-Strauss-Ensemble“, Mitglieder der Frankfurter Symphoniker.

Samstag, 08.08.09 – „Viva Italia“, Barock, Schlager, Opera

Am Samstag gastieren ganz im Einklang mit dem Schwerpunktthema „Italien“ des Landkreises Darmstadt-Dieburg der koreanische Tenor Bo Chul Chang, die Sopranistin Tatjana Charalgina, Brett Carter, Marianna Kushnir, Alexandra Jomeyer, das Streichquartett Prima und Franca Morgano auf dem historischen Markt-Areal.

Alexandra Jomeyer besuchte Meisterkurse u.a. bei Pedro Memelsdorff, Nik Tarasov und dem Amsterdam Loeki Stardust Quartett. Sie gewann Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben. CD- und Rundfunkaufnahmen, sowie Konzerte in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen bekunden ihr breites Repertoire von Bach bis Beatles, von Barock bis Bossa Nova. Seit 2007 ist sie Flötistin des „Ensemble Mattiacis“ am Staatstheater Wiesbaden.

Die vielfach ausgezeichnete Künstlerin Franca Morgano (u.a. ECHO AWARD, Goldenes Mikrofon) begeisterte mit kraftvollen Vocals und ihrer starken Bühnenpräsenz bereits das Publikum in Europa, Japan und den USA. In Groß-Umstadt gastierte sie schon einmal als Geheimtipp im Rahmen einer Sommer-Soirée. Beim Italienischen Abend auf dem Marktplatz wird sie uns Evergreens und Italopop aus ihrer Heimat präsentieren.

Vier junge Musiker erfüllten sich einen Traum und gründeten 2004 ein eigenes Streichquartett, denn seit Ihrer Kindheit leben sie mit Leib und Seele für die Musik. Das anspruchsvolle Studium an angesehenen Konservatorien, die Erfahrung aus Soloauftritten und die Mitarbeit in berühmten Kammerorchestern spiegeln sich in den traumhaften Klängen der Musiker wieder. Mit der Liebe zur Musik und einem unerschöpflichen Repertoire verfolgt das Quartett Prima ein gemeinsames Ziel: mit unvergesslichen Erinnerungen den Menschen Freude zu schenken.

Der musikalische Werdegang von Bo-Chul Chang weist imposante Stationen auf: Giuseppe Verdi Hochschule für Musik, Mailand, Abschluss mit Auszeichnung, Italia Siena Music Accademia, Diploma, Italia Siena Chisiana Accademia, Abschluss mit Auszeichnung. Er ist Preisträger folgender Wettbewerbe: Milano Jose Carreras, Pavia, Bellini, Enna, Mario del Monaco, Katia Ricciarelli Mantova, Bergamo, Luciano Pavarotti, Philadelphia u.a. Zahlreiche Fernsehauftritte in Italien und in Asien. Um die 1000 Konzerte weltweit, darunter Sydney Opera House, La Madeleine in Paris, Shanghai Nationaltheater und Teatro alla Scala Mailand. Er ist Professor an Cheju Guan Guang Universitäten, Kyungwon und Kukmin Universitäten, Korea, sowie Präsident der Kwachun opera company.

Tatjana Charalgina geb. in Ekaterinburg, Russland, gewann bereits 1999 Preise beim Mozart-Wettbewerb, 2001 beim Robert Stolz-Operetten-Wettbewerb und 2002 beim Elise Maier-Opernwettbewerb. 2008 erhielt sie eine Nominierung in der Kategorie „Bester Nachwuchskünstler in der internationalen Fachzeitschrift Opernwelt. Sie hat bei mehreren CD-, Radio- und TV-Produktionen mitgewirkt.

Brett Carter war ab 2000 an der West Australian Opera engagiert und erhielt ein Stipendium für die National Academy of Music in Melbourne, sowie ein Stipendium für das „Music Festival in Lucca“ der University of Cincinnati. 2006 gewann er den German-Australian Opera Grant und gab 2008/09 sein Debüt an der Staatsoper Stuttgart.

Begleitet werden die Interpreten von Marianna Kushnir am Flügel.

Quelle: Stadt Groß-Umstadt – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis