Energiewechsel

Groß-Umstadt: „Bleibende Momente“ – Ausstellung von Anke May und Felix Stroh

Pressemeldung vom 13. Februar 2015, 12:30 Uhr

(sgu) Zwei Künstler, Anke May und Felix Stroh, werden ab Fr. 20. März im Kunstforum Säulenhalle im Renaissance-Rathaus von Groß-Umstadt unter dem Titel „Bleibende Momente“ ihre Arbeiten präsentieren. Zur Vernissage um 19 Uhr an diesem Freitag sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Für den Magistrat wird Frau Renate Filip die Künstler begrüßen, Monika Belke, Kunsttherapeutin, wird die fachliche Einführung übernehmen und das Duo „Bass’n’Reeds“ sorgt für den musikalischen Rahmen.

Anke May, von Haus aus Schaufenstergestalterin und Plakatmalerin, ist in Schleswig-Holstein und Dänemark aufgewachsen. Bei namhaften Künstlern – z. B. Vadim Lapinski (Seeheim), Egon Banke (Fünen/Dänemark), Monika Belke (Groß-Zimmern) – hat sie sich in zahlreichen Mal- und Zeichenkursen weiter ausbilden lassen. Auch Kurse an der Freien Kunstschule und in Portrait- und Aktmalerei gehörten dazu. Ihre umfangreichen Kenntnisse im Bereich der Farben- und Materialkunde sowie in Gestaltung und Aufbau sind eine wichtige Basis für ihre weitere Entwicklung als Malerin. Aufenthalte in Südafrika, Norwegen, Dänemark und Spanien haben ihr künstlerisches Schaffen beeinflusst.

Felix Stroh, Malausbildung seit seinem 5. Lebensjahr bei Monika Belke in Groß-Zimmern, ist ein junger Künstler. Kreative Impulse erhielt er auch im familiären Bereich, wo sowohl seine Mutter als auch seine Großmütter malen. Im Sommer 2014 machte Felix Stroh sein Abitur an der Eleonorenschule in Darmstadt mit dem Leistungsfach Kunst. Er war im Kunstbereich seiner Schule sehr präsent und hat an zahlreichen künstlerischen Wettbewerben erfolgreich teilgenommen. Seit Oktober 2014 studiert Felix Stroh Industriedesign an der Hochschule Darmstadt. Ein weiterer Schwerpunkt seiner kreativen Tätigkeit ist das Gestalten und die technische Umsetzung von Webseiten.

Die beiden Künstler haben vollkommen verschiedene Arbeitsweisen, Techniken und Themen, können aber auf die gemeinsame Erfahrung zahlreicher Ausstellungen zurückblicken. Geöffnet jeweils fr. von 18 bis 21 Uhr, sa., so. und feiertags von 10 bis 18 Uhr bis So. 19. April.

Quelle: Groß-Umstadt

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis