Energiewechsel

Hersfeld-Rotenburg: Mehr Grün rund um die Weißberghalle

Pressemeldung vom 5. Februar 2015, 09:13 Uhr

Dorferneuerung in Richelsdorf vor dem Abschluss / Geld aus Hessen

Die Freifläche an der Weißberghalle im Wildecker Ortsteil Richelsdorf wird neu gestaltet. Damit sollen die umfangreichen Bauarbeiten am Gebäude und den umliegenden Flächen einen grünen Abschluss erhalten. Für dieses Projekt überreichte vor wenigen Tagen Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt einen Bewilligungsbescheid des Landes Hessen in Höhe von 112.000 Euro an Wildecks Bürgermeister Alexander Wirth. Die Losten der Maßnahme betragen knapp eine Viertel Million Euro. Zahlreiche Bürger aus dem Dorf aber auch aus der Kommunalpolitik waren in die Baustelle der Weißberghalle gekommen, in der gerade das Parkett neu versiegelt wurde, um den Fortgang der Arbeiten zu sehen und bei der Bescheid-Übergabe dabei zu sein.

Die Arbeiten dienen maßgeblich zur Stärkung der Dorfgemeinschaft und der Ortsmitte, betonte Bürgermeister Wirth in seiner Begrüßungnen. Im Nutzungskonzept für das Gebäude ist eine Standortoptimierung vorgesehen, das der Stärkung des neuen multifunktionalen Zentrums an der Weißberghalle dienen soll.

In der Bewilligung heißt es, dass die Freiflächengestaltung an der Weißberghalle als Fortsetzung des grünen Bandes als Freizeit- und Erholungseinrichtung mit teilweise überörtlicher Bedeutung geplant ist, erklärte Landrat Dr. Schmidt. Dabei soll die Halle durch die „grünen Vorhaben“ eine „Spange“ erhalten, die die gewachsenen Dorfteile miteinander verbindet und die Nutzungs- sowie Aufenthaltsqualität der Weißberghalle verbessern hilft.

Der Landrat betonte, dass mit dem Dorfentwicklungsverfahren in Richelsdorf positive Akzente gesetzt werden. Insbesondere wurden einige Sanierungsvorhaben durch junge Familien realisiert, die zu einer nachhaltigen Belebung des Dorfes beitragen werden. 23 private Maßnahmen mit mehr als 1,6 Millionen Euro Investitionen gegenüber neun öffentlichen bezeugen die hohe Akzeptanz der Dorferneuerung in Richelsdorf, sagte der Landrat.

Die Dorfentwicklung Richelsdorf bewirkte viele Diskussionen als es um die Sanierung und Erweiterung der Weißberghalle ging. Nun sind die Bauarbeiten, hoffentlich zur Zufriedenheit aller, fast abgeschlossen. Trotz der schwierigen Finanzlage der Gemeinde Wildeck konnten die geplanten Dorfentwicklungsvorhaben nahezu komplett realisiert werden Es bleibt zu wünschen, dass die öffentlichen Einrichtungen auch die erwarteten Wirkungen entfalten und zu einem vielfältigen Vereins- und Gemeinschaftsleben beitragen, sagte Dr. Schmidt abschließend.

Quelle: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis