Energiewechsel

Hersfeld-Rotenburg: Unternehmen mit Weitblick beschäftigen verstärkt Arbeitnehmer im Alter 50-plus

Pressemeldung vom 25. Februar 2013, 12:11 Uhr

Auszeichnung für drei Betriebe durch Erste Kreisbeigeordnete Künholz

„Der ideale Arbeitnehmer ist belastbar, flexibel und hat das Geschick, viele Aufgaben fehlerfrei und zufriedenstellend parallel zu erledigen. Er ist jung, dynamisch, und verfügt zugleich über langjährige Erfahrung. Wenn wir es mal genau betrachten, dann sind diejenigen, die heute als 50-plus bezeichnet werden, genau diese idealen Mitarbeiter. Menschen jenseits des 50. Lebensjahres sind heute – anders als noch vor einigen Jahrzehnten – in der Regel sehr jung geblieben, sie sind vital, belastbar und besitzen einen unendlichen Schatz an Lebens- und Berufserfahrung“. So begrüßte Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz die zahlreichen Gäste einer besonderen Veranstaltung, bei der drei „Unternehmen mit Weitblick“ ausgezeichnet wurden, weil sie Mitarbeiter einstellten, die 50 plus an Lebensjahren zählen: Residenz Ambiente aus Bad Hersfeld, Autohaus Heyer aus Rotenburg und Firma Helmut Beisheim aus Bebra.

Was will ein Personalchef mehr, als ein Portfolio von Bewerbern, die zwar 50-plus an Lebensjahren zählen, ansonsten aber viel mehr mitbringen als das, was einem Jungspund fehlt. Denn ein erfolgreicher Unternehmer weiß sehr genau: Erfolg braucht Erfahrung, referierte die Sozialdezernentin des Landkreises unter dem Beifall der Gäste.

Arbeitnehmer im fortgeschrittenen Lebensalter sind laut Künholz heute leistungsfähig, agil und vital. Nicht umsonst würde von den sogenannten „jungen Alten“ gesprochen, die in ihren Berufen ihren Mann und ihre Frau stehen und den Jungen oftmals etwas vormachen.

Aufgabe sei es, ein Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen. Dazu brauche es Unternehmen, Handwerk und den Mittelstand vor Ort. Im vergangenen Jahr hatte sich das Projektteam Hersfeld-Rotenburg des Bundesprogramms Perspektive 50plus im Kreis um die Vermittlung von 746 Personen in der Altersgruppe 50-plus bemüht. Mit großartigem Erfolg, so Künholz, denn es sei gelungen, von diesen 746 Personen 158 einen Arbeitsplatz zu vermitteln. „Das sind 21 Prozent – und darauf sind wir sehr stolz“, betonte die Sozialdezernentin. Natürlich sei klar, dass es bei 21 Prozent Vermittlung nach wie vor 79 Prozent gebe, die noch zu vermitteln sind, „doch auch daran arbeiten wir mit viel Einsatz und Engagement und Aktivität weiter“, sagte sie.

Bei der Beschäftigung älterer Mitarbeiter haben sich nach Künholz Darstellung im vergangenen Jahr wieder einige Unternehmen besonders hervorgetan, die gemeinsam mit der IHK und der Kreishandwerkerschaft prämiert und zu „Unternehmen mit Weitblick“ ausgezeichnet werden. Sie hätten erfolgreich mit der Kommunalen Vermittlung in Arbeit des Landkreises Hersfeld-Rotenburg zusammen gearbeitet und auch 2012 wiederum Personen jenseits des 50. Lebensjahres eingestellt. „Und natürlich arbeiten wir auch sehr erfolgreich mit den regionalen Zeitarbeits-Unternehmen zusammen, die wichtige Partner bei der Vermittlung in Arbeit sind“, sagte Künholz.

Die Auszeichnung „Unternehmen mit Weitblick“ solle der Dank sein für besonderes Engagement. „Es ist ein Preis, den wir noch oft vergeben möchten und ich bin zuversichtlich, dass es immer mehr Unternehmen mit solchem Weitblick geben wird. Denn Menschen 50plus sind kein „Altes Eisen“! Sie sind vielmehr wertvolle Mitarbeiter mit Erfahrung und der notwendigen Souveränität, auch in schwierigen Situationen“, schloss Künholz ihre Laudatio.

Quelle: Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis