Energiewechsel

Hofheim am Taunus: Deutsche Rentenversicherung Hessen warnt vor Trickbetrügern

Pressemeldung vom 20. Februar 2015, 12:01 Uhr

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen erhält derzeit vermehrt Hinweise auf Trickbetrüger, die unter dem Namen der Deutschen Rentenversicherung Versicherte und Rentner schriftlich zu Geldzahlungen auffordern.

Zurzeit werden bundesweit unter dem Absender der Deutschen Rentenversicherung Schreiben verschickt, die über eine Änderung des Beitragssatzes zur Pflegeversicherung informieren und den Empfängern als Folge einen zusätzlichen Betrag zur monatlichen Rente versprechen.

Voraussetzung für diese Zahlung sei jedoch laut Schreiben, dass der Adressat vorab Geld überweise, welches die Deutsche Rentenversicherung im Vorjahr angeblich zu viel gezahlt habe. Um eine Sperre der Rentenbezüge und weitere rechtliche Schritte zu vermeiden, müsse der fällige Betrag unverzüglich mit dem beigefügten Überweisungsträger beglichen werden.

In Hessen sind derartige Betrugsfälle noch nicht bekannt. Vorsorglich weist die Deutsche Rentenversicherung Hessen aber darauf hin, dass es sich nicht um Schreiben der Deutschen Rentenversicherung oder durch sie beauftragte Personen handelt. Die Deutsche Rentenversicherung Hessen warnt eindringlich davor, Geld auf unbekannte Konten zu überweisen.

In Zweifelsfällen sollten Betroffene die Polizei oder die Deutsche Rentenversicherung Hessen unter der kostenlosen Servicenummer 0800 1000 480 12 informieren.

Die Deutsche Rentenversicherung Hessen mit Hauptsitz in Frankfurt am Main betreut insgesamt rund zwei Millionen Versicherte und zahlt über 742.000 Renten aus. Sie ist der Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Altersvorsorge und Rehabilitation.

Quelle: Hofheim am Taunus / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis