Energiewechsel

Hofheim am Taunus: Hofheimer Weltladen

Pressemeldung vom 20. Februar 2013, 15:56 Uhr

Marion Damer
Telefon 06198 / 588662

Hofheimer Weltladen unterstützt Entwicklungsprojekt in Uganda
Der Weltladen Hofheim hat den Umsatz im vergangenen Jahr erneut gesteigert. Ein Großteil des Geldes fließt in das Spendenprojekt „Schenke eine Ziege“, das Familien in Uganda hilft, ihre Versorgungslage zu verbessern.

Der Weltladen Hofheim hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Die zweite Jahreshälfte war ungewöhnlich stark, vor allem aufgrund des sehr guten Weihnachtsgeschäfts. Besonders gefragt waren neben der breiten Palette an Lebensmitteln auch Handwerksprodukte wie Taschen, Körbe, Schmuck und Schals.
Mit den eingenommenen Spenden und einem Teil der Gewinne aus dem Verkauf fair gehandelter Produkte unterstützt der Weltladen Projekte, die Menschen in Entwicklungsländern dabei helfen, selbstständig für sich sorgen zu können. Für die Einnahmen aus den Geschäftsjahren 2012 und 2013 fiel die Wahl der Mitarbeiter des Hofheimer Weltladens auf das Projekt „Schenke eine Ziege e. V.“, einen Verein, der in der Entwicklungszusammenarbeit zwischen Uganda und Deutschland tätig ist.

Unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ erhalten Familien in Kasese im Südwesten Ugandas jeweils eine trächtige Ziege als Lohn für die Teilnahme an Workshops zu Themen wie Landwirtschaft, Hygiene oder AIDS-Prävention. Einheimische Mitarbeiter übernehmen nicht nur die Leitung der Workshops sondern auch einen Großteil der Organisationsarbeit vor Ort. Die eigene Ziegenzucht soll die Ernährungssituation in den Familien verbessern. Außerdem können Ziegen verkauft werden, um damit Schulgeld oder eventuell anfallende Gesundheitskosten zu bezahlen. Mehr als 2.000 Menschen konnten bereits von dem Projekt profitieren und ihre Versorgungslage zu verbessern.

Mit Hilfe der Spendengelder wurde außerdem ein Schulgebäude aufgebaut, in dem die Workshops stattfinden und zudem junge Menschen unter der Anleitung einheimischer Lehrer ihren Schulabschluss nachholen können. Für die Zukunft ist auch Sekundarunterricht im handwerklichen und landwirtschaftlichen Bereich geplant. 2012 wurde vor Ort ein Brunnen gebaut, dessen Pumpe durch eine Solaranlage betrieben wird, die von einer deutschen Firma gespendet wurde. Außerdem wurde ein Gesundheitszentrum errichtet.
Die Mitglieder des Weltladens Hofheim stehen in regem Austausch mit den Organisatoren von „Schenke eine Ziege“, die wie die Weltladen-Mitarbeiter ehrenamtlich tätig sind. Beide Organisationen legen ihren Schwerpunkt auf eine Entwicklungszusammenarbeit, bei der Helfer und Hilfsempfänger einander auf Augenhöhe begegnen.
Weiteres Pressematerial zum Projekt sowie Bildmaterial zum Herunterladen unter
www.schenke-eine-ziege.de

Quelle: Kreisstadt Hofheim am Taunus / Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis