Energiewechsel

Hofheim am Taunus: MOKKA zum Thema „Älter werden“ für Frauen und Männer

Pressemeldung vom 2. Oktober 2012, 16:26 Uhr

HOFHEIM „Älter werden kann ich später“ – unter diesem Motto sind Frauen und diesmal ebenso Männer zum MOKKA (Morgen-Kommunikations-Kaffee) am Mittwoch, 10. Oktober 2012, von 9.00 bis 12.00 Uhr im Pfälzer Hof, Hattersheimer Straße 1 am Busbahnhof Hofheim, willkommen. Die Teilnahme am Programm und Frühstück kostet 5,00 Euro.

Alt werden möchte jede und jeder, alt sein dagegen niemand. Leider nehmen mit zunehmender Lebenserwartung auch viele Erkrankungen rasant zu:
Demenz, Beschwerden des Bewegungsapparates, Diabetes, Herzinfarkt und Schlaganfall. Erkrankungen aus diesen Formenkreisen beeinträchtigen das Leben der Betroffenen, aber auch das der Angehörigen in erheblichem Maße.
Ziel dieses praxisorientierten Vortrages ist es, die Eigenverantwortlichkeit, aber auch die Eigenkompetenz des Einzelnen mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Es wird aufgezeigt, wie sich ausreichendes Trinkverhalten, adäquate Ernährung, gesunder Nachtschlaf, eine aktive Darmgesundheit und vieles mehr positiv auf das Wohlbefinden und Immunsystem auswirken.

Ansprechen will dieser Vortrag all diejenigen Menschen, unabhängig vom Alter, die sich rechtzeitig Gedanken um die Aufrechterhaltung ihrer Gesundheit machen.

Und für diejenigen, die möglicherweise bereits betroffen sind, gilt nach wie vor:

„Es ist nie zu spät und selten zu früh“.
Die Referentin Helga Mertens, Heilpraktikerin, wird einen spannenden Vortrag präsentieren.

Veranstalterinnen von MOKKA sind: Familienbüro Stadt Hofheim,Deutscher Hausfrauenbund, „frauen aktiv“, Ortsverband Hofheim e.V., Familientreff/Mütterzentrum e.V., SeniorenNachbarschaftsHilfe e.V., Katholische Erwachsenenbildung, Bildungswerk Main-Taunus und Hochtaunus.

Quelle: Kreisstadt Hofheim am Taunus / Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis