Energiewechsel

Hofheim am Taunus: Musikliebhaber dürfen sich auf das 5. Eppsteiner Klavierfest freuen!

Pressemeldung vom 28. April 2015, 09:38 Uhr

Das Eppsteiner Klavierfest, dieses in atemberaubendem Tempo wachsende und weit in die Region ausstrahlende einzigartige Kulturereignis, ist wieder da und macht erstmals auch in Hofheim Station.
Nach dem großen Erfolg in den letzten Jahren wird das diesjährige 5. Eppsteiner Klavierfest vom 10. Mai bis 22. Juni stattfinden.

Eröffnet wird das Klavierfest mit einem Orchesterkonzert am Sonntag, 10. Mai um 18 Uhr in der Stadthalle Hofheim. Zu Gast sind die Philharmonie Südwestfalen – Landesorchester Nordrhein-Westfalen unter der Leitung von Giuliano Betta, der Geiger Dimiter Ivanov sowie Anna Victoria Tyshayeva, die Initiatorin und künstlerische Leiterin des Eppsteiner Klavierfestes, am Flügel. Auf ihrem Programm stehen das Konzert für Klavier und Orchester in G-Dur und die Rhapsodie „Tzigane“ für Violine und Orchester von Maurice Ravel sowie die sinfonische Dichtung „Les Djinnes“ von César Franck.

Der im italienischen La Spezia geborene Dirigent Giuliano Betta ist derzeit als 1. Kapellmeister am Theater Basel tätig, wo er seit 2009 zahlreiche Opern- und Ballettproduktionen mit dem Sinfonieorchester Basel leitet. Darüber hinaus gastierte Giuliano Betta äußerst erfolgreich am Teatro Massimo in Palermo mit Puccinis „Tosca“, an der Deutschen Oper am Rhein in Duisburg mit dem „Barbier von Sevilla“ sowie in Düsseldorf mit „Carmen“.

Der Geiger Dimiter Ivanov, 1. Konzertmeister des Frankfurter Museumsorchesters, war Stipendiat der „Studienstiftung des Deutschen Volkes“ und der „Deutschen Stiftung Musikleben“ und ging in zahlreichen Violinwettbewerben, darunter „Andrea Postacchini“ (Fermo/Italien), „Henryk Szering“ (Mexiko), „Johannes Brahms“ (Pörtschach/Österreich) und „Rodolfo Lipizer“ (Gorizia/Italien) als Preisträger hervor.

Die Konzertpianistin Anna Victoria Tyshayeva wurde mit dem 1. Preis beim Internationalen „Aleksander Skrjabin“ Wettbewerb in Paris, dem 1. Preis und Publikumspreis beim Wettbewerb der „Da Ponte“ Stiftung und dem 1. Preis beim DAAD-Wettbewerb ausgezeichnet und war aufgrund ihres herausragenden Talents Stipendiatin der Yehudi Menuhin Stiftung „Live Music Now“ sowie der „Pestalozzi-Stiftung“.
Von der Presse wurde sie als „Tastenkönigin“ mit „vollendeter Darbietung“ und „ihrer besonderen Art, dem Publikum Klavierwerke näher zu bringen“ gefeiert.

Anna Victoria Tyshayeva ist Initiatorin und künstlerische Leiterin des Eppsteiner Klavierfestes. Die Bewahrung und Weiterentwicklung der klassischen Musik für ein breites und interessiertes Publikum liegen ihr sehr am Herzen. Außerdem widmet sie sich der Förderung junger Talente im In- und Ausland. Auch im Rahmen des Eppsteiner Klavierfestes leitet sie einen Meisterkurs für Nachwuchspianisten.

Im Konzert „Classic meets Jazz“ am Dienstag, 12. Mai um 19.30 ebenfalls in der Stadthalle Hofheim stellen sich die Pianisten Francesco Mirabella, Georgi Mundrov, Anna Tyshayeva, ausgewählte junge Teilnehmer ihres Meisterkurses sowie das Danilo Blaiotta German Jazz-Trio vor.

Die historische Talkirche in Eppstein, der „Geburtsort“ des Klavierfestes, ist für ihre hervorragende Akustik und lange musikalische Tradition bekannt.
Vom 28. bis 31. Mai gastieren dort die renommierte polnische Pianistin Joanna Trzeciak mit Werken von Chopin und Szymanowski, der deutsch-ukrainische Meisterpianist Vladimir Shamo, Dozent an der Folkwang Universität Essen mit der „Sturm-“ und „Mondscheinsonate“ von Beethoven und Werken von Schubert, der chinesische Star-Pianist Haiou Zhang mit Werken von Liszt, Horowitz und Skrjabin sowie das für ihre „berückende Klangpoesie“ und ihr „expressives Zusammenspiel“ hochgelobte Duo Anna Tyshayeva am Klavier und Anar Ibrahimov an der Violine.

Ein besonderer Schwerpunkt des diesjährigen Klavierfestes liegt auf dem gemeinsamen Musizieren von Lehrenden und Lernenden. Die beiden bekannten Professoren Wolfgang Manz (Musikhochschule Nürnberg) und Grigory Gruzman (Musikhochschule Weimar) werden mit aktuellen und ehemaligen Studierenden, die inzwischen selbst erfolgreich musikalisch wirken, Konzerte gemeinsam an einem bzw. zwei Steinway-Flügeln in der Talkirche gestalten.

Weitere Konzerte in der Talkirche sind am langen Wochenende 4. bis 7. Juni geplant.

Als besondere Höhepunkte werden außerdem am Sonntag, 14. Juni, ein Orchesterkonzert im Sendesaal des Hessischen Rundfunks in Frankfurt sowie ein Kammermusikkonzert mit Anna Tyshayeva und Anar Ibrahimov am Montag, 22. Juni, im Christian-Zais-Saal des Wiesbadener Kurhauses stattfinden.

Das vor allem Außergewöhnliche des Eppsteiner Klavierfestes besteht von Anfang an darin, Konzerte auf höchstem musikalischem Niveau bei FREIEM EINTRITT zu realisieren, um Menschen ungeachtet ihrer finanziellen Möglichkeiten den Besuch zu ermöglichen und Kultur dieser Art ohne Schwellen und Hindernisse erlebbar zu machen. Darüber hinaus möchte das Klavierfest einem offenen, besonders jungen Publikum die Möglichkeit geben, ganz unverbindlich die klassische Musik mit anspruchsvollen Programmen kennen- und schätzen zu lernen.

Dank der Unterstützung und Begeisterung der Eppsteiner Pfarrerin Heike Schuffenhauer sowie der großzügigen Förderung durch Institutionen und Sponsoren, insbesondere des Hauptsponsors Motor Village Rhein – Main, kann das Klavierfest auf diesem hohen Niveau durchgeführt werden.
Auch für die Zuhörenden gibt es die Möglichkeit, das Klavierfest mit einer Spende am Ausgang zu unterstützen. Das Klavierfest findet wie in den vergangenen Jahren unter der Schirmherrschaft von Christian Heinz (MdL) statt.

Alle Kenner und Musikliebhaber sind eingeladen, auch Freunde und Bekannte zu diesem besonderen Festival mitzubringen! Und auch wer noch kein „Fan“ der klassischen Musik ist, kann sich im Eröffnungskonzert am 10. Mai von der Virtuosität, Begeisterung und Freude der Musiker inspirieren lassen!

Quelle: Kreisstadt Hofheim am Taunus / Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis