Energiewechsel

Hofheim am Taunus: Neue Mieter für das Hofheimer Innovationszentrum (HIZ)

Pressemeldung vom 23. Februar 2015, 14:22 Uhr

HOFHEIM – Die Wirtschaftsförderung der Stadt Hofheim begrüßt zu Beginn des Jahres fünf neue Mieter im Hofheimer Innovationszentrum (HIZ). Damit sind die Räumlichkeiten des HIZ nun wieder komplett vermietet. Erneut ist es gelungen, eine Mischung verschiedenster Projekte, Dienstleistungen und Geschäftsideen unter einem Dach zu vereinen. Die neuen Mieter sind Thorsten Boll (TB Allfinanz), Tilo Walter (kantwert GmbH), Beate Hild und Bea Koblischek (working with people), Christin Poloczek, Ninja Lehmann und Sylvia Bretthauer (Fachbüro für Verfahrensbeistandschaften) sowie die Volkshochschule MTK.

Bereits vor wenigen Monaten sind Britta Schlömer (Agentur für Wortführer) sowie die Kinder- und Jugendlichentherapeutin Siegrid Lupp hinzugekommen, die sich Büro und Infrastruktur des HIZ mit ihrer Kollegin Lena-Kristin Krebs teilt.

Seit Eröffnung des HIZ im November 2008 sind in der Einrichtung 30 Unternehmen mit 59 Mitarbeitern in ihre Selbstständigkeit gestartet. Aktuell haben zehn Unternehmen mit 20 Mitarbeitern elf der zwölf Büros angemietet. Das zwölfte Büro nutzt die Volkshochschule.

Die Agentur für Wortführer bietet unverwechselbares Marketing und Vertrieb, Pressearbeit, Content-Marketing und Strategie- und Positionierungsarbeit an. Kinder- und Jugendlichentherapeutinnen M.Sc. Lena-Kristin Krebs und Diplom-Psychologin Siegrid Lupp bieten Verhaltenstherapie für Kinder und Jugendliche an.

TB Allfinanz berät in allen Lebensphasen zu finanziellen Fragen und unterstützt, den besten Schutz und alle staatlichen und steuerlichen Förderungen zu finden und zu nutzen, die Papiere und Verträge leisten können.

Kantwert ist eine Beziehungs-Datenbank und macht Netzwerke unter deutschen Top-Entscheidern in Wirtschaft und Politik transparent, analysierbar und somit nutzbar. Mit analytischen Tools bringt Kantwert Transparenz in die Beziehungen zwischen Institutionen und Führungskräften in Wirtschaft und Politik.

Working with People bietet Recruitment von Fach- und Führungskräften, zeitlich begrenzte Unterstützung in der strategischen und operativen Personalarbeit sowie Personal- und Organisationsentwicklung an.
Das Fachbüro für Verfahrensbeistandschaften vertritt die Interessen von Kindern und Jugendlichen, die von Verfahren am Familiengericht betroffen sind. Die Mitarbeiterinnen besuchen Kinder und Jugendliche zu Hause, hören deren Wünsche und Sorgen an und sprechen mit wichtigen Bezugspersonen.

Die Volkshochschule MTK wird die Räumlichkeiten für Seminare und Schulungen nutzen. Hofheimer Innovationszentrum: Ein wichtiger Teil der Wirtschaftsförderung

Wegen des hohen Mietniveaus in Hofheim und des geringen Bestandes verfügbarer Büroflächen in Innenstadtlage wird mit dem Hofheimer Innovationszentrum (HIZ) jungen, kleinen und mittleren Dienstleistungsunternehmen in zentraler Lage der Kreisstadt die Möglichkeit gegeben, innovative Geschäftsideen in bezahlbaren Büroräumen zu realisieren.

Damit ist das HIZ ein zentraler Bestandteil der Hofheimer Wirtschaftsförderung zur Unterstützung und Ansiedlung von neuen Unternehmen in der Kreisstadt. Zusätzlich stärkt die Wirtschaftsförderung das Netzwerk unter den Unternehmern mit dem jährlichen Unternehmerabend, der auch die Möglichkeit gibt, neue Geschäftsbeziehungen ins Leben zu rufen. Auch das zunehmende Engagement der Wirtschaftsförderung bei Messen soll den Hofheimer Unternehmen zugutekommen. Besonders mit der Bewerbung bestehender Veranstaltungen und der Akquise neuer Schauen und Endverbrauchermessen versucht die Wirtschaftsförderung das Hofheimer Gewerbetreiben weiter zu beleben.

All diese Maßnahmen zur Verbesserung Hofheims als Wirtschaftsstandort, versucht die Wirtschaftsförderung mit einer Reihe von City-Marketing-Aktionen noch zu verstärken. Die Eisbahn „Eiszauber“, das Sommerevent „Sport City“ und regelmäßige Treffen mit Hofheimer Einzelhändlern in der Steuerungsgruppe Citymarketing sind Beispiele dafür. Aber auch die Sicherung der nötigen Infrastruktur fällt in den Aufgabenbereich der Wirtschaftsförderung. Ausbau der Telekommunikation, eine gute Arztversorgung und genügend Bankfilialen besonders in den Ortsteilen gehören dazu.

Zusammengenommen sind diese Initiativen, Veranstaltungen und Unterstützungsleistungen die Werkzeuge, mit denen die Wirtschaftsförderung Hofheim zu einem noch attraktiveren Standort für neue und alteingesessene Unternehmen machen will. Gleichzeitig helfen diese Maßnahmen, die Kreisstadt auch für ihre Bewohner und Neubürger lebendig zu halten. Eine Kombination, die immer wieder neue kreative Kräfte auch ins Hofheimer Innovationszentrum locken soll.

Warum HIZ? Zentral gelegen am Rande der historischen Hofheimer Altstadt bietet das HIZ zwölf moderne und helle Büroräume von 16 bis 41 Quadratmeter Größe. Die günstigen Mietpreise sowie die optimale Verkehrsanbindung im Herzen des Rhein-Main-Gebietes bieten den idealen Start in die Selbstständigkeit für Existenzgründer und Jungunternehmer. Die Mieter profitieren im HIZ von einem umfassenden Dienstleistungsangebot und von einer modernen Infrastruktur mit Empfangsbereich, Telefonservice, Großkopierer, zwei Konferenzräumen mit moderner Seminartechnik, zwei Teeküchen sowie einem großzügigen Aufenthaltsbereich und kostenfreien Parkplätzen.

Quelle: Kreisstadt Hofheim am Taunus / Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis