Energiewechsel

Hofheim am Taunus: Peter Kolar erhält Ehrenurkunde für 25. Dienstjubiläum

Pressemeldung vom 28. Juni 2011, 09:47 Uhr

HOFHEIM Peter Kolar, den sicher zahlreiche Bürgerinnen und Bürger von einem Besuch aus dem Hofheimer Bürgerbüro kennen, kann auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst zurückblicken.
Bürgermeisterin Gisela Stang hat ihm am Mittwoch, im Rahmen einer kleinen Feier, die Ehrenurkunde zu diesem Dienstjubiläum überreicht.

Nach dem Realschulabschluss und der Ausbildung zum Speditionskaufmann bei einer Frankfurter Firma war der gebürtige Hofheimer – nach 18 Monaten Wehrdienst – bei verschiedenen Speditionen tätig, zuletzt als Importsachbearbeiter bei einem amerikanischen Computerhersteller. Nach einer Fusion wurde das große Frankfurter Werk jedoch aufgelöst, die Mitarbeiter entlassen.
Peter Kolar nutzte seine Chance, beim Staatsbauamt Frankfurt zu arbeiten und kam so 1987 zum Land Hessen.

1991 ergab sich noch einmal eine Möglichkeit zu wechseln. Die Stadtverwaltung Hofheim hatte eine Stelle in der Finanzverwaltung ausgeschrieben. Diese Möglichkeit, in der Heimatstadt zu arbeiten, wollte Peter Kolar sich nicht entgehen lassen.
Alles ging gut und so begann er am 1. Dezember 1991 in der Kämmerei. Eine weitere Station war das Steueramt, bevor Peter Kolar im Mai 1996 ins Bürgerbüro wechselte.
Gerade die Tätigkeit im Bürgerbüro mit ihren vielfältigen Aufgaben und direkten Kundenkontakten empfand Peter Kolar immer als sehr erfüllend, aber sie kostete auch Kraft.

Nach 45 Arbeitsjahren, davon 25 im öffentlichen Dienst, wird im Dezember für Peter Kolar die Altersteilzeit beginnen und damit die Möglichkeit, seinen Hobbies intensiver nachzugehen. Aber auch nach einer geeigneten ehrenamtlichen Tätigkeit hält der Jubilar schon Ausschau.

Quelle: Hofheim am Taunus / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis