Energiewechsel

Hofheim am Taunus: Tag des Offenen Betriebs am 06. März in der HWB

Pressemeldung vom 25. Februar 2013, 13:35 Uhr

Chance für angehende Azubis

HOFHEIM Die Hofheimer Wohnungsbau GmbH – HWB – wird sich in diesem Jahr erneut am „Tag des Offenen Betriebes“ am Mittwoch, 06. März 2013, beteiligen, der zum 2. Mal durchgeführt wird.
Der „Tag des offenen Betriebes“ ist eine gemeinsame Initiative von IHK, Main-Taunus-Kreis, Kreishandwerkerschaft, Bundesagentur für Arbeit, der Stadt Hofheim und weiteren Beteiligten.

Mit dem „Tag des Offenen Betriebes“ werden Schülerinnen und Schüler angesprochen, die kurz vor dem Schulabschluss stehen oder sich in einer berufsvorbereitenden Maßnahme befinden und über mögliche künftige Ausbildungen informieren wollen.

2012 beteiligten sich insgesamt rund 130 Jugendliche in 32 Hofheimer und Krifteler Betrieben und bekamen rund 35 Ausbildungsberufe praxisnah vorgestellt.

„Im letzten Jahr hatten wir drei junge Männer hier begrüßt und informiert, von denen sich dann zwei spontan entschlossen hatten, sich für eine Ausbildung bei der HWB zu bewerben“, so Geschäftsführer Josef Mayr zur Motivation, erneut daran teilzunehmen.

Für den 06. März liegen bereits 5 Anmeldungen weiblicher und männlicher Interessenten vor, die sich über den Ausbildungsberuf zum Immobilienkaufmann / – frau Gedanken machen und Einzelheiten erfahren möchten.

„Zusammen mit unserer Ausbilderin Andrea Barz und unseren aktuellen Auszubildenden Theresia Daniels und Sandra Uworuyawird für diesen Tag ein interessantes Programm zusammengestellt werden, um einen Einblick in den Beruf zu bekommen“, skizzierte Norman Diehl, Prokurist und verantwortlich für die Immobilienbewirtschaftung bei der HWB, diesen „Schnupper-Tag“.

Immobilienkaufleute beschäftigen sich – vereinfacht gesagt – mit allen Fragen der Wohnungsverwaltung und -Vermietung und dem Bauträgergeschäft.

Die Ausbildung besteht nicht nur aus der Arbeit im Büro, sondern auch aus der Kundenbetreuung und Außendienst, man führt Verkaufs- und Vermietungsgespräche, besucht Mieter in ihren vier Wänden und muss mit vielfältigen Anforderungen und Wünschen lernen umzugehen.

Als 100prozentige Tochter der Stadt Hofheim ist die HWB bereits seit 1926 als kommunales Wohnungsbauunternehmen tätig und hat derzeit einen Bestand von rund 1600 Wohnungen.

„Unsere Auszubildenden werden somit auch direkt mit gesellschaftlichen Veränderungen im Markt konfrontiert, denn egal, ob kinder- und familienfreundliches Wohnen, günstige Miete oder auch Wohnen für die ältere Generation im vielleicht behindertengerechten Umfeld, für alles muss eine Lösung gefunden werden“, so Diehl zu Anforderungen, „und dieses erweitert den Erfahrungshorizont und fördert auch die soziale Kompetenz.“

Ansprechpartner für die Presse
Magistrat der Stadt Hofheim am Taunus
Harald Haaker, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 06192 / 202 – 368, Fax 06192 / 202 – 5368
e-mail:hhaaker@hofheim.de

Quelle: Kreisstadt Hofheim am Taunus / Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis