Energiewechsel

Hofheim: Gall weiht Turnhalle an Drei-Linden-Schule ein

Pressemeldung vom 15. September 2009, 14:47 Uhr

Hofheim. Kreis hat zwölf Sporthallen saniert und sechs neu gebaut – Fast 25 Millionen Euro investiert

Landrat Berthold Gall hat eine neue Turnhalle an der Drei-Linden-Schule in Bad Soden eingeweiht. Für rund 2,75 Millionen Euro haben der Main-Taunus-Kreis und die Stadt eine Ein-Feld-Halle samt Gymnastikraum errichten lassen. „In den vergangenen zehn Jahren haben wir zwölf Sporthallen im Kreis gründlich saniert und sechs neu gebaut“, erläuterte Gall. Dafür wurden insgesamt rund 24,6 Millionen Euro ausgegeben. „Bei solchen Investitionen müssten selbst Stubenhocker aktiv werden.“

Die Bauarbeiten an der Drei-Linden-Turnhalle haben ein Jahr gedauert. Seit Ende August ist die Halle wieder in Betrieb. Unter anderem wurden eine Photovoltaik- und eine Solaranlage installiert. Eine Besonderheit ist der neue Gymnastikraum, der zur Bühne umfunktioniert werden kann. Da diese etwas erhöht ist, werden darunter Geräte aufbewahrt. „So wird der Raum effizient genutzt“, sagte Gall. Weil das Gebäude häufig von Vereinen genutzt wird, hat die Stadt 49 Prozent der Kosten für die Halle übernommen. Sie hat auch auf eigene Rechnung einen Anbau für die Vereine finanziert.

Nach Angaben von Gall ist die Turnhalle nicht das einzige Bauprojekt, das der Kreis an der Drei-Linden-Schule umsetzt. „Die Halle war noch nicht fertig, da haben wir schon weitergemacht“, so der Landrat. Noch in den Sommerferien wurde die alte Turnhalle abgerissen. Mittlerweile wurde dort eine Baugrube ausgehoben. Nun entsteht ein Erweiterungsbau für die Ganztagesbetreuung, der rund 2,6 Millionen Euro kostet.

Im zweistöckigen Neubau wird unter anderem Platz für einen Speiseraum und Betreuungsräume sein. Darüber hinaus werden noch andere Räume wie Werkraum, Malraum und Computerraum untergebracht. Konstruiert ist das Gebäude nach dem energiesparenden Passivhaus-Prinzip.

Nachdem der Neubau – voraussichtlich im kommenden Sommer – fertig ist, wird das Hauptgebäude saniert. Für rund 1,8 Millionen Euro werden unter anderem der Verwaltungstrakt und der Unterrrichtstrakt grundlegend erneuert.

Gall erinnerte daran, dass es erst zwei Jahre her sei, seitdem er in Bad Soden die letzte Sporthalle eingeweiht habe. Damals war die Halle an der Theodor-Heuss-Schule für knapp 2,1 Millionen Euro saniert und erweitert worden. „Der MTK macht Bad Soden zu einem erstklassigen Sport- und Bildungsstandort.“
Quelle: Stadt Hofheim – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis