Energiewechsel

Hofheim: Mit dem Landrat den Main-Radweg entlang

Pressemeldung vom 28. August 2009, 13:36 Uhr

Hofheim. Gall plant Radtour für Bürger – „Tourismus- und Geschichts-Achse für die Region“
Unterwegs mit dem Landrat: Im kommenden Jahr wird Berthold Gall zusammen mit Bürgern und Vertretern der Kommunen den Main-Radweg abfahren. Im vergangenen Jahr war Gall unter anderem zusammen mit Landräten und Bürgermeistern die Bonifatius-Route entlanggewandert. Jetzt sei es an der Zeit, mit dem Main-Radweg „eine weitere Tourismus- und Geschichts-Achse, die die Region verbindet, ins Blickfeld zu rücken“, erläutert er. Die Zwei-Tages-Tour soll an der Mündung bei Mainz-Kostheim beginnen und die Radler mainaufwärts bis nach Miltenberg führen. Details werden noch bekannt gegeben.

Mit der Tour wolle er auf die Vielfalt und den historischen Reichtum der Region Rhein-Main hinweisen, erläutert Gall. Als Beispiel nennt er das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg, das den Mainzer Kurfürsten und Erzbischöfen bis 1803 als zweite Residenz gedient hat. „Das Mainzer Rad, das auch der MTK im Wappen führt, verbindet uns in der Region eben alle“, so Gall. Außerdem führt er den Limes auf, der in der Römerzeit zwischen Großkrotzenburg und Wörth dem Verlauf des Mains gefolgt ist. „Wir werden uns also auf die Spur der Mainzer und der Römer begeben“, kündigt er an.

Insgesamt umfasst der Main-Radweg eine Strecke von rund 600 Kilometern. Er beginnt bei der Quelle des Roten Mains in der Fränkischen Schweiz und bei der Quelle des Weißen Mains im Fichtelgebirge. Über Bamberg, Schweinfurt, Würzburg, Aschaffenburg, Offenbach und Frankfurt führt der Weg bis zur Mündung bei Mainz-Kostheim.

Quelle: Stadt Hofheim – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis