Energiewechsel

Hofheim: „MTK hat seine Hausaufgaben gemacht“

Pressemeldung vom 5. August 2009, 16:40 Uhr

Hofheim. Gall: MTK hat Bundesförderung für Ganztags-Bauvorhaben fast komplett investiert

„Beim Ausbau des Ganztagsangebot ist der Main-Taunus-Kreis bundesweit an vorderster Linie dabei“: Das stellt Landrat Berthold Gall nach jüngsten Medienberichten zur Ganztagsförderung im Bundesgebiet klar. Der Kreis habe die für Bauinvestitionen vorgesehenen Mittel fast komplett abgerufen: „Wir sind praktisch mit den Bauvorhaben in diesem Bereich durch“. Medienberichten zufolge werden die vom Bund bereit gestellten Mittel für den Ausbau der Ganztagsangebote deutschlandweit hingegen nur schleppend abgerufen. „Ganz anders im MTK“, so der Landrat: „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht.“

Wie Gall erläutert, seien von den für den MTK vorgesehenen 8,5 Millionen Euro lediglich 17.400 Euro noch nicht abgerufen. Rund 8,4 Millionen Euro seien beim Kreis bereits eingetroffen und fast alle Projekte realisiert. Die verbleibenden 17.400 Euro könnten erst abgerufen werden, wenn das Land vom Kreis eingereichte Unterlagen geprüft habe.

Im Ganztagsinvestitionsprogramm seien Mittel übrig geblieben, weil die Baukosten insgesamt geringer gewesen seien als erwartet, so Gall. Hier zeige sich „das effiziente Haushalten“ des Kreises. Diese freien Mittel könnten für ein weiteres Projekt eingesetzt werden, den Speiseraum mit Ausgabeküche an der Albert-Einstein-Schule Schwalbach.

Eine der größten Investitionssummen wurde den Angaben zufolge für die Sophie-Scholl-Schule Flörsheim aufgewendet. Rund 1,3 Millionen Mark wurden dort in eine Cafeteria, eine Bibliothek und in Computerräume investiert. Zu den größeren Posten zähle auch die Erweiterung der Freiherr-vom-Stein-Schule Eppstein. Fast 1,2 Millionen Euro seien dort in den Neubau einer Cafeteria mit Ausgabeküche und in eine Bibliothek geflossen.

Derzeit bieten im Main-Taunus-Kreis alle weiterführenden Schulen und fünf Grundschulen eine Pädagogische Mittagsbetreuung an. Der weitere Ausbau ist vorgesehen.

Quelle: Stadt Hofheim – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis