Energiewechsel

Hofheim: Ratsinfo-System – Jetzt mit allen Beschlüssen der aktuellen Wahlperiode

Pressemeldung vom 29. September 2009, 12:35 Uhr

Hofheim. Stadtrat Wolfgang Winckler zeigte sich erfreut darüber, dass das Rats- bzw. Bürgerinformationssystem der Stadt Hofheim nunmehr seine volle Funktionalität besitzt.

Zur Erinnerung: Dieses Angebot wurde im April freigeschaltet, allerdings vorerst nur mit den aktuellen Vorlagen und Protokollen aus 2009. Zum Rats- bzw. Bürgerinformationssystem gelangt der Interessierte über die Internetpräsentation der Stadt Hofheim www.hofheim.de. Hier muss man einfach dem Link „Ratsinformationssystem“ folgen.

Das Rats- und Bürgerinformationssystem der Stadt Hofheim, über welches alle öffentlichen Vorlagen und Protokolle der Stadtverordnetenversammlung und der Ausschüsse seit Januar 2009 via Internet eingesehen werden können, ist nun um die Protokolle seit Beginn der Wahlperiode am 1. April 2006 erweitert worden. Die Niederschriften der Ausschüsse und der Stadtverordnetenversammlung vor 2009 wurden in eine öffentliche Form gebracht und nachträglich importiert. Somit lassen sich alle Beschlüsse der aktuellen Wahlperiode recherchieren.

Die nachträglich importierten Dokumente bestehen jeweils aus einem Gesamttext für das ganze Protokoll und können über die Funktion „Sitzungskalender“ unter dem jeweiligen Sitzungsdatum aufgerufen werden. Durch die Funktion „Textrecherche“ werden die Nutzer jedoch auch gezielt auf gesuchte Begriffe oder Themen geleitet, ohne sich das gesamte Schriftstück durchlesen zu müssen.

Da der nachträgliche Datenimport nur für die Protokolle möglich war, können bei Bedarf die entsprechenden öffentlichen Vorlagen vom Büro städtische Gremien interessierten Bürgern zur Verfügung gestellt werden. Dort gibt es auch alle weiteren Informationen zum System. Ansprechpartner im Team Städtische Gremien ist Frank Böhme, Telefon 06192 / 202-345.

„Wir wissen“, so Stadtrat Winckler, „dass das Rats- bzw. Bürgerinformationssystem von der Presse und von Stadtverordneten bereits eifrig genutzt wird. Wir hoffen, dass es zunehmend auch für Bürgerinnen und Bürger an Interesse gewinnt“.

Quelle: Stadt Hofheim – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis