Energiewechsel

Hünfeld: Mitreden bei der Entwicklung der Hünfelder Dörfer

Pressemeldung vom 30. Oktober 2012, 13:54 Uhr

Auftaktveranstaltung am Donnerstag, 1. November, 19 Uhr,
in der Stadthalle Kolpinghaus in Hünfeld

Hünfeld. Alle zu Hünfeld gehörenden Dörfer sind in das Dorfentwicklungsverfahren aufgenommen worden. Dies bedeutet, dass in den Kernbereichen sowohl private als auch öffentliche Maßnahmen nach den Richtlinien dieses Nachfolgeprogramms der Dorferneuerung förderfähig sind. Um allerdings ein Entwicklungskonzept für die Dörfer zu erarbeiten, ist die Bürgerschaft gefordert, ihre Ideen und Vorstellungen einzubringen. Auftaktveranstaltung für das Dorfentwicklungsverfahren in Hünfeld ist am Donnerstag, 1. November, um 19 Uhr in der Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld.

Dort stehen den Bürgern Mitarbeiter der beauftragten Planungsbüros Pro Regio AG Frankfurt und Regio Trend Gießen, der Abteilung Dorferneuerung und ländliche Entwicklung beim Landkreis Fulda und der Bürgermeister zur Verfügung.

Bürgermeister Dr. Eberhard Fennel hofft, das zu dieser Auftaktveranstaltung auch möglichst viele Vertreter der Vereine aus den dörflichen Stadtteilen, der Kirchengemeinden und anderer Einrichtungen kommen werden, um aus erster Hand zu erfahren, wie das integrierte kommunale Entwicklungskonzept erstellt werden soll, und wie sie sich aktiv darin einbringen können. Je mehr die Bürgerschaft, Vereine und Institutionen diese Chance nutzten, umso erfolgreicher werde das ganze Verfahren.

Nach diesem Verfahren sind in Verbindung mit den Ortsvorstehern weitere Informationsveranstaltungen in den jeweiligen Stadtteilen geplant, die ab 6. November beginnen sollen. Dazu wird es Rundgänge in den Dörfern und einen anschließenden Workshop geben. Die Rundgänge sind am 6. November ab 15 Uhr in Oberfeld (Bürgerhaus), am 6. November ab 16 Uhr in Dammersbach (Bürgerhaus), am 7. November in Rückers ab 16 Uhr (An der Kirche/Bürgerhaus) sowie ab 17 Uhr am gleichen Tag in Molzbach (Bürgerhaus) und in Oberrombach ab 15 Uhr in der Gaststätte Georgshof, am 13. November ab 17 Uhr in Kirchhasel, Neuwirtshaus und Stendorf (Vereinshaus), am 16. November ab 16 Uhr in Rudolphshan im Bürgerhaus, am 17. November ab 14.30 Uhr in Roßbach (Gaststätte Wiesengrund) und in Sargenzell ab 14 Uhr im Vereinshaus, am 16. November ab 16 Uhr in Michelsrombach (Gaststätte Zum Stern) und ab 16 Uhr in Nüst im Bürgerhaus, am 17. November in Mackenzell ab 16 Uhr in der Gaststätte „Goldener Engel, am 20. November, 17 Uhr, in Malges (Bürgerhaus) und am 5. Dezember, 16 Uhr, in Großenbach (Kombinationsgebäude) geplant. Nach einem Ortsrundgang werden sich die Teilnehmer dann zu Workshops zusammenfinden.

Zur Vorbereitung dieser Veranstaltungen in den Dörfern dient die öffentliche Auftaktveranstaltung am 1. November um 19 Uhr in der Stadthalle Kolpinghaus Hünfeld, in der das Verfahren und die Beteiligungsmöglichkeiten aufgezeigt und auch über die Fördermöglichkeiten informiert werden soll.

Auf der Grundlage des Integrierten Handlungskonzeptes sollen Ideen und Vorschläge zusammengetragen werden, um die künftige Entwicklung der Dörfer auch im Hinblick auf den demografischen Wandel mit einer älter werdenden Gesellschaft zu gestalten.

Quelle: Magistrat der Stadt Hünfeld

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis