Energiewechsel

Karben: Baumaßnahme Ortsdurchfahrt Rendel geht in die Endphase

Pressemeldung vom 17. September 2009, 13:16 Uhr

Ab 21. September zunächst Verschärfung der Verkehrssituation

Karben. Die Baumaßnahme in der Ortsdurchfahrt Rendel geht in die Endphase. Zunächst gibt es jedoch noch eine Verschärfung der Verkehrssituation in Rendel. Im Laufe des kommenden Montags (21.9.09) wird die Klein-Karbener-Straße im Bereich des Ortsschildes/Bushaltestelle einseitig gesperrt. Über eine Baustellenampel wird der Verkehr im Bereich Klein-Karbener-Straße / Bismarckstraße abwechselnd abgewickelt. Diese halbseitige Sperrung wird erforderlich, da die Arbeiten in der Fahrbahn über die Einmündung der Bismarckstraße hinausgehen. Die halbseitige Sperrung muss bis voraussichtlich Ende Oktober erfolgen. Danach ist dann die gesamte Baumaßnahme in Rendel abgeschlossen.

Aufgrund dieser Situation wird den Verkehrsteilnehmern dringend empfohlen, um Rendel herumzufahren. Wer den nördlichen Ortseingangsbereich (in bzw. aus Richtung Klein-Karben) nicht unbedingt nutzen muss, sollte ihn in den nächsten Wochen meiden.

Haltestelle wird verlegt
Aufgrund der Baustellenampel muss die Bushaltestelle „Taunusblick“ erneut verlegt werden. Die Haltstelle in Richtung Karben wird aus der Bismarckstraße zurück an die L 3205 verlegt und zwar ca. 100 m vom Ortseingang entfernt. Die Bushaltestelle in Richtung Bad Vilbel wird in die Kurt-Schumacher-Straße verlegt.

Der Magistrat bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis der Einschränkungen, die aber zeitlich begrenzt sind. Die Baufirma ist weiterhin im Zeitplan und bemüht, die Baumaßnahme zügig umzusetzen und sie fristgemäß fertig zu stellen.

Quelle: Stadt Karben – Pressestelle

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis