Energiewechsel

Kreis Bergstraße: Einführungskurs in die ehrenamtliche rechtliche Betreuung

Pressemeldung vom 9. Februar 2015, 09:03 Uhr

Noch wenige Plätze frei

Kreis Bergstraße (kb.) In Kooperation mit dem Kreis Bergstraße, Betreuungsbehörde, bietet der Betreuungsverein des Caritasverbandes im Kreis Bergstraße eine Informationsreihe über vier Abende zum Thema der rechtlichen Betreuung an. Interessierte erhalten in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich über das Betreuungsrecht zu informieren und eine Grundqualifizierung als ehrenamtliche/r rechtliche/r Betreuer/in zu erwerben.

Der Kurs beginnt am Donnerstag, den 19.2.2015 im Dorfgemeinschaftshaus Rathausstr.1 in 64668 Rimbach um 19:00 Uhr. Am ersten Abend stehen das Betreuungsrecht und das Betreuungsverfahren im Mittelpunkt der Erläuterungen. Außerdem werden Möglichkeiten der Vorsorge mittels Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung aufgezeigt.
Die drei weiteren Kursabende finden an den darauf folgenden Donnerstagen, den 26.2.2015, den 5.3.2015 und den 12. 3.2015, ebenfalls um 19:00 Uhr statt.

Immer wieder kommt es vor, dass Menschen aufgrund eines Unfalls, einer Erkrankung oder ihres Alters ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Wurde für diese Situation keine Vorsorge im Rahmen einer Vorsorgevollmacht getroffen, kann niemand Rechtsgeschäfte für den Betroffenen tätigen. Dann muss ein gesetzlicher Betreuer vom Betreuungsgericht bestellt werden. Unser Rechtssystem beinhaltet kein automatisches Familienvertretungsrecht.

Erst durch den Gerichtsbeschluss eines Betreuungsgerichtes wird eine Person zum gesetzlichen Betreuer ernannt und ist somit berechtigt, den Betroffenen, im Rahmen der ihm zugeteilten Aufgabenkreise, zu vertreten. Die rechtlichen Betreuer begleiten die Betroffenen und unterstützen sie in schwierigen Lebenssituationen. Sie setzen sich stellvertretend für die zu betreuende Person ein.

Grundsätzlich kann jede volljährige Person gesetzlicher Betreuer werden. Diese Aufgabe ist nicht immer einfach. Daher ist es wichtig, sich im Vorfeld näher über das Betreuungsrecht und die Rechte und Pflichten eines rechtlichen Betreuers zu informieren.

Haben Sie Interesse ein verantwortungsvolles Ehrenamt zu übernehmen, besteht die Möglichkeit, sich im Rahmen des Angebotes des Caritas Betreuungsvereines Kreis Bergstraße und der Betreuungsbehörde umfangreich zu informieren. Am Ende der Schulung erhalten alle Teilnehmer ein Zertifikat, vorausgesetzt einer Teilnahme an mindestens drei Schulungsabenden.
Die Teilnahme an der Schulungsreihe ist völlig kostenlos und verpflichtet nicht zur späteren ehrenamtlichen Übernahme einer rechtlichen Betreuung. Die Schulungsreihe kann auch ausschließlich dem Zweck der persönlichen Information dienen.
Der Caritas Betreuungsverein würde sich jedoch freuen, durch diesen Einführungskurs weitere ehrenamtliche rechtliche Betreuer für die Mitarbeit gewinnen zu können.

Bei Interesse melden Sie sich bitte umgehend, spätestens jedoch bis 13.2.2015 an bei Caritasverband Heppenheim, Bensheimer Weg 16, Tel. 06252-990130 oder Email: bv@caritas-bergstrasse.de.

Quelle: Kreis Bergstraße / Bürgerservice und Presse

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis