Energiewechsel

Kreis Bergstraße: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kreises Bergstraße geehrt

Pressemeldung vom 13. Dezember 2016, 14:42 Uhr

Gleich sechs Dienstjubiläen und eine Verabschiedung standen im Landratsamt Kreis Bergstraße an. Landrat Christian Engelhardt, die Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz und Kreisbeigeordneter Karsten Krug, Vertreter der Abteilungen und des Personalrates sowie des Personalmanagements hatten sich zu einer Feierstunde eingefunden. „175 Dienstjahre sind ein Indiz für die Treue unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie alle sind für unsere Behörde eine Bereicherung und durch Ihre Erfahrung und Ihren Wissensschatz eine unglaubliche Stütze für unsere Verwaltung“, lobte der Behördenleiter die Jubilare auch im Namen seiner beiden Dezernentenkollegen.

Torsten Bitsch absolvierte 1991 eine Ausbildung beim Kreis Bergstraße zum Verwaltungsfachangestellten. 2002 schloss er seine Weiterbildung zum Verwaltungsfachwirt erfolgreich ab. Seit 2003 ist er in der Abteilung Soziales tätig.

Albert Haas ist seit 1991 beim Kreis Bergstraße tätig. Er startet seine Dienstlaufbahn als Sozialpädagoge. Derzeit ist der Jubilar im Jugendamt, Bereich der Eingliederungshilfe, beschäftigt. Albert Haas engagiert sich auch außerberuflich und wurde unter anderem im Mai 2014 zum Ehrenstadtrat von Viernheim ernannt.

Ulrich Krauß ist seit 1997 in der Kreisverwaltung beschäftigt. Nach seinem Studium zum Diplom-Ingenieur arbeitete er beim Wasserwirtschaftsamt des Regierungspräsidiums. Nach dem Wechsel zum Kreis Bergstraße ist er in der Abteilung Bauen und Umwelt tätig.

Roland Rettig nahm 1992 sein Dienst beim Kreis Bergstraße im Kreisbauamt auf und ist seit seinem Antritt bis heute im Bauamt tätig. Während seiner Dienstzeit durchlief er mehrere Stationen, blieb aber seiner Abteilung treu.

Anja Schneider absolvierte 1994 ihre Ausbildung zur Diplomverwaltungswirtin beim Regierungspräsidium Darmstadt. Danach nahm die Jubilarin ihren Dienst in der Ausländerbehörde in Offenbach auf. Nach einem weiteren Wechsel in den Kreis Darmstadt-Dieburg kam Anja Schneider 2006 in den Kreis Bergstraße. Dort begann sie ihre Laufbahn in der Kreisverwaltung im Fallmanagement bei Neue Wege -Kommunales Jobcenter -. Seit 2009 ist sie in der Abteilung Bauen und Umwelt, Fachbereich Sonderbauten und Bauleitplanung, tätig.

Petra Trautmann begann 1991 beim Kreis Bergstraße über ein Jahrespraktikum beim Jugendamt. Nur ein Jahr später erhielt sie die staatliche Anerkennung zur Sozialarbeiterin. Bis heute ist die Jubilarin im Jugendamt tätig.

Monika Stutz kam 1995 zum Kreisgesundheitsamt und nahm ihre Tätigkeit bei der Kreisverwaltung auf. Davor war die gelernte Arzthelferin vier Jahre als Laborantin im Kreiswehrersatzamt in Heppenheim beschäftigt. 1999 übernahm sie die Arbeit im Labor des Gesundheitsamtes sowie die Vertretung der Gebührenkasse. Zum 13. Dezember wird die Jubilarin ihren Ruhestand antreten. Dazu wünschte Landrat Engelhardt alles Gute, verbunden mit dem Dank für die geleisteten Dienste. Den guten Wünschen schlossen sich alle Anwesenden der Feierstunde an.

Quelle: Kreis Bergstraße

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis