Energiewechsel

Kreisstadt Erbach: Erbach zum Anbeißen

Pressemeldung vom 27. Februar 2013, 10:16 Uhr

Schokoladentafeln mit Schloss-Motiv als Andenken oder Geschenkidee

Erbach im Odenwald. Wahre Erbacher wissen es längst: Ihre Heimatstadt hat viele Schokoladenseiten. Im wahrsten Sinn zum Anbeißen ist darum auch eine neue Kreation, die es ab sofort in der Touristik-Information mit Odenwaldladen im Alten Rathaus in Erbach und im Museumsladen der Betriebsgesellschaft Schloss Erbach gibt, die aber auch beim Edeka-Markt Gunkel und in der benachbarten Koziol-Glücksfabrik sowie beim Hersteller der feinen Schokolade selbst – der Wilhelm Eberhardt oHG in Reichelsheim-Beerfurth – erhältlich ist.

Die zartschmelzenden Tafeln, die es zunächst in den Sorten Vollmilch und Zartbitter sowie bald auch in weiteren Varianten gibt, eignen sich hervorragend als kleine Geschenkidee oder Mitbringsel. Sie ziert ein hübsch gestaltetes Pappschächtelchen, von dem den Betrachter das Erbacher Schloss und das umgebende Ensemble der historischen Altstadt grüßen. Das Erbacher Schloss als Wahrzeichen der Odenwälder Kreisstadt findet sich auch auf etlichen weiteren, im Odenwaldladen erhältlichen Artikeln wie Schlüsselanhängern, einem Mousepad oder auch – als Aquarell-Zeichnung – auf einem farbenfrohen Stockschirm.

Die Idee zu einer Schokolade mit umhüllendem Erbach-Motiv entwickelten gemeinsam Holger Gunkel als Inhaber des Edeka-Marktes an der Werner-von-Siemens-Straße, Frank Reubold als Leiter der Abteilung Stadtmarketing und Tourismus der Stadt Erbach sowie Helmut Gräber von der Wilhelm Eberhardt oHG in Reichelsheim-Beerfurth, die weit über die Grenzen des Odenwaldkreises hinaus bekannt ist als Hersteller feiner Schokoladen mit Liebe zur Kreativität. „Regionalität ist das prägende Element bei uns im Odenwaldladen“, beschreibt Frank Reubold die Auswahl der dort angebotenen Waren. Und auch Holger Gunkel und Helmut Gräber identifizieren sich stark mit dem Odenwald – Gräber als Mitarbeiter eines Odenwälder Traditionsunternehmens, Gunkel als Einzelhändler, in dessen Sortiment sich eine große Bandbreite regionaler Produkte findet. „So wünschen wir uns natürlich alle drei, dass die Schokolade im Erbach-Look bei Gästen und Einheimischen gut ankommt!“

Quelle: Kreisstadt Erbach / Stadtmarketing und Medien

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis