Energiewechsel

Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg: „Gemeinsamkeiten stärken, Brücken schlagen und der nachfolgenden Generation vertrauen!“

Pressemeldung vom 30. September 2016, 12:26 Uhr

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach der jüngsten Kommunalwahl haben Kreistagsvorsitzende Dagmar Wucherpfennig und Landrat Klaus Peter Schellhaas verdiente Kreispolitiker verabschiedet und ausgezeichnet: Die Kreistagsvorsitzende hatte zum parlamentarischen Abend gebeten.

Dagmar Wucherpfennig, seit 2011 als Vorsitzende des 71 Abgeordnete zählenden Kreisparlaments im Amt, würdigte in ihrer Ansprache das ehrenamtliche kommunalpolitische Engagement und dankte den ausgeschiedenen Kreispolitikern für ihren jahrelangen Einsatz in den Gremien des Kreises.

Zwölf Verdienstplaketten konnten verliehen werden: Mit sieben bronzenen, zwei silbernen und drei goldenen Nadeln zeichneten die Kreistagsvorsitzende und der Landrat ihre ehemaligen Mitstreiter aus.

So gab es Bronze für den Juristen Dr. Martin Griga. Der 30 Jahre alte Sozialdemokrat aus Alsbach-Hähnlein, dessen politische Karriere einst als Kreis-Schulsprecher begann, gehörte dem Kreistag zwischen 2006 und 2015 an und führte den Schul-, Kultur- und Sportausschuss zwischen 2011 und 2015.

Iris Landgraf-Sator, Christdemokratin aus Dieburg, wirkte zwischen 2001 und 2016 als Kreistagsabgeordnete. Die Sozialpolitikerin kandidierte 2006 gegen den damaligen Bürgermeister Modautals und heutigen Landrat Klaus Peter Schellhaas um das Amt des Ersten Kreisbeigeordneten. Daran erinnerte Schellhaas jetzt, als er Landgraf-Sator mit der bronzenen Verdienstplakette des Kreises ehrte.

Der Christdemokrat Winfried Landrock (76) aus Ober-Ramstadt war von 1997 bis 2016 Kreistagsabgeordneter, sein Parteifreund Waldemar Stetter (58) aus Groß-Bieberau gehörte dem Kreistag zwischen 2001 und 2016 an.

Der Grüne Jochen Myrzik (58) aus Weiterstadt saß zunächst von 1999 bis 2001 und wieder zwischen 2002 und 2016 im Kreisparlament, den Haupt- und Finanzausschuss leitete er als Vorsitzender zwischen 2011 und 2016.

Bronzene Verdienstplaketten gab es außerdem für die Sozialdemokraten Rolf Geiger (67) aus Bickenbach, im Kreistag zwischen 1997 und 2016 sowie Aron Krist (39) aus Ober-Ramstadt, der dem Kreistag von 2001 bis 2016 angehörte.

Die Verdienstplakette des Kreises in Silber gab es für Brigitte Harth aus Pfungstadt. Die Kommunalpolitikerin führte die Kreistagsfraktion der Grünen von 2006 bis 2016 und arbeitete zwischen 1993 und 2016 im Kreistag mit.

Christdemokrat Achim Grimm (58), Bürgermeister in Groß-Zimmern, saß zunächst von 1993 bis 2001 im Kreistag, war vor seiner Wahl zum Bürgermeister von 2001 bis 2005 ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter und von 2006 bis 2016 wieder im Kreistag aktiv – auch für ihn gab es Silber.

Die Sozialdemokratin Karin Voigt aus Seeheim-Jugenheim war Kreistagsabgeordnete von 1989 bis 2007 und arbeitete dann als ehrenamtliche Kreisbeigeordnete von 2007 bis 2016 im Kreisausschuss mit. Zwischen 1993 und 2003 führte Karin Voigt die SPD-Kreistagsfraktion. Ihr kommunalpolitisches Engagement wurde mit der goldenen Verdienstplakette gewürdigt.

Rolf Meyer (75) aus Bickenbach vertrat die FDP von 1989 bis 2016 im Kreisausschuss. Von 2001 bis 2005 war der Liberale als ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter mit einem eigenen Zuständigkeitsbereich versehen und kümmerte sich um die Wirtschaftsförderung des Kreises. Auch für Meyer gab es die Verdienstplakette in Gold.

Schon im Kreistag des einstigen Kreises Darmstadt arbeitete der FDP-Politiker Klaus-Jürgen Hoffie (79) aus Mühltal von 1972 bis Ende 1976 mit und setzte sein Engagement im neuen Kreistag Darmstadt-Dieburg von 1977 bis 1985, von 1989 bis 1997 und von 2001 bis 2016, jeweils als Vorsitzender der FDP-Fraktion, fort. Für Hoffie gab es daher die Verdienstplakette des Kreises in Gold.

Der rührige Liberale, einst auch Bundestagsabgeordneter und Wirtschaftsminister in Hessen, kann in wenigen Tagen seinen 80. Geburtstag feiern und blickte in seinen Dankesworten auf sein kommunalpolitisches Wirken im Kreis Darmstadt-Dieburg zurück.

Für die jetzt im Kreistag engagierten Kommunalpolitiker hatte Hoffie am Ende seiner Dankesrede einen Rat. Es gelte, so der Liberale „Gemeinsamkeiten zu stärken, Brücken zu schlagen und der nachfolgenden Generation zu vertrauen.“

Musikalisch begleitet wurde der parlamentarische Abend im Kreistagssitzungssaal von der Big-Band der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule Ober-Ramstadt unter der Leitung von Uli Partheil, Träger des Darmstädter Musikpreises.

Quelle: Kreisverwaltung Darmstadt-Dieburg / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis