Energiewechsel

Kriftel: Dank an zwei „Stars“ und zwei „Ikonen“ des Krifteler Karnevals und des „KKK“

Pressemeldung vom 5. Februar 2015, 09:22 Uhr

Ilse Radtke und Axel Lorth – über Jahrzehnte haben sie Witz, Auftritt, Klasse, Songs und Stimme in die tollen Sitzungen des Krifteler Karneval Klubs (KKK) eingebracht und wurden so zu „Wertmarken“ der „fünften“ Jahreszeit in Kriftel und bekannt über die Gemeinde hinaus.

Bürgermeister Christian Seitz überreichte Ilse Radtke eingangs des Kreppelkaffees für die Senioren auf der Bühne für ihr Engagement Blumen und bezeichnete sie auch als „Margit Sponheimer des KKK“. Viele Jahre gehörte sie dem KKK-Vorstand als Schatzmeisterin an und übernahm Verantwortung für den Verein. Das Engagement von „Regisseur“ Axel Lorth, verantwortlich für den musikalischen Ablauf der Sitzungen, der „Solist“ im Team, der das „Opening“ der Sitzungen mit seinem einstimmenden Gesang einleitete und auch ihr sagenhaftes „Finale“ mit „Klatscht noch einmal in die Hände“ und in früheren Kampagnen „Lady Karneval“ berauschend erfüllte, würdigte Bürgermeister Christian Seitz mit dem extra für ihn angefertigten Orden der „Blauen Couch“. Auf ihr nahm in seiner Wohnung talentierter Nachwuchs für den KKK Platz und wurde freundlich „auf Eignung“ getestet. Beide verdienten Mitglieder sind nun nicht mehr „bühnenaktiv“ für den KKK. Aber Dank und Erinnerung an sie sind noch frisch und leben fort. Die Besucher spendeten zu ihrer Ehrung lautstark Beifall.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis