Energiewechsel

Kriftel: Der Maestro wurde 50

Pressemeldung vom 18. Februar 2015, 14:43 Uhr

Kriftel. Anlässlich seines 50. Geburtstages beschenkte Andreas Winckler, seit zwanzig Jahren Organist und Chef des Caecilienvereins, am Rosenmontag das zahlreich erschienene Publikum, seine Musiker und nicht zuletzt sich selbst mit der fulminanten Wiedergabe der Sinfonie-Kantate „Lobgesang“ op. 52 von Felix Mendelssohn Bartholdy in St. Vitus. Die vorzüglichen Solisten Mascha Bohn (Sopran), Birgit Schmickler (Sopran), Fred Hoffmann (Tenor) sowie Chor und Orchester des Caecilienvereins Kriftel, optimal ergänzt durch das Vocalensemble Langen, sangen und spielten mit großem Engagement, Authentizität und mitreißendem Elan, den die Zuhörerschaft am Ende mit Standing Ovations belohnte.
Beim anschließenden Empfang im Gemeindehaus durfte sich der Maestro mit Recht über die große Wertschätzung freuen, die ihm mit musikalischen Beiträgen und Wortmeldungen zuteil wurde. Nicht nur die Chöre, sondern auch die geistlichen und weltlichen Repräsentanten der Gemeinden St. Vitus und Kriftel – Helmut Gros, Thomas Hammer, Christian Seitz, Bodo Knopf – dankten Andreas Winckler für sein unermüdliches, innovatives Engagement zum Wohl des kulturellen Lebens: Kriftels Konzertangebote ohne Vitus & Caecilia – undenkbar!
Mit dieser Veranstaltung bei freiem Eintritt hat sich der Jubilar ein wunderschön klingendes Denkmal gesetzt, das ihm und allen Beteiligten zur Ehre gereicht – danke, Maestro Winckler!

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis