Energiewechsel

Kriftel: Drei Großbaustellen – Nachhaltige Ortsentwicklung in Kriftel

Pressemeldung vom 18. Juni 2015, 11:29 Uhr

Kriftel. Für den Leiter der Wirtschaftsförderung Kriftel, Franz Jirasek, zugleich Erster Beigeordneter, ist 2015 ein bedeutendes Jahr in der Ortsentwicklung. Gleich drei Großbaustellen hat er jetzt besichtigt.

Autowaschpark an der Kapellenstraße: Neben dem Backhaus Heislitz entsteht an der Kapellenstraße ein Autowaschpark. Die Erdbaumaßnahmen sowie die Herstellung der Wasser- und Kanalanschlüsse sind bereits in vollem Gange. Die Eröffnung soll noch in diesem Herbst erfolgen.

In sechs Waschboxen können Autofahrer, wenn alles fertig ist, die ihren Wagen nach sechs verschiedenen Programmen auch mit Hochdruckreiniger und Schaumbürste waschen. Das soll montags bis freitags, von 6 bis 22 Uhr, möglich sein. Außerdem wird es zwölf Staubsaugerplätze geben. Zu einem späteren Zeitpunkt möchte der Bad Homburger Unternehmer Dethard Pfohl den Selbstbedienungs-Waschpark mit einer textilen Waschanlage aufrüsten. Für ihn ist die viel befahrene Straße zwischen Hofheim und Kriftel der ideale Standort für seinen Waschpark. Neben der Waschanlage will der Lorsbacher Andreas Reichert eine Autolackiererei eröffnen.

Ärztehaus am Rande des Freizeitparks: Gegenüber, am Rande des Freizeitparks Kriftel, entsteht das angekündigte Ärztehaus, das letzte Teilstück des Seniorenzentrums DRK-Betreutes Wohnen und des Pflegeheims Kursana. Man schaut bereits tief in die Baugrube, in der die Fundamente aus Beton mit entsprechender Eisenarmierung gegossen werden. Im Herbst möchte das Bauunternehmen Konzeptbau bereits Richtfest feiern. Dann wird mit dem Innenausbau begonnen: Die Praxen für Ärzte und Therapeuten werden je nach Bedürfnissen der Nutzer passgenau eingerichtet.

Mitarbeitern stehen dann zukünftig in der Tiefgarage 30 Plätze zur Verfügung, für Kunden und Patienten werden vor dem Haus 20 Parkplätze angelegt. Das Haus wird viergeschossig gebaut und verfügt über 2.200 Quadratmeter Nutzfläche. Das Erdgeschoss ist für den Einzelhandel mit medizinischen Themen vorgesehen. 14 Monate Bauzeit sind kalkuliert. Im Frühjahr/Sommer 2016 sollen die ersten Mieter einziehen.

Bär Brot: Die alte Krifteler Großbäckerei ist Ende Mai dem Erdboden gleichgemacht worden. Es kann sofort gebaut werden: Die Genehmigung für die Wohnhäuser liegt vor, die Genehmigung für einen neuen Getränkemarkt ist im Genehmigungsverfahren. 2011, fast 80 Jahre nach der Gründung, hatte das Unternehmen Bär Brot aufgegeben. Umsatzrückgänge und fehlende Expansionsmöglichkeiten wurden damals als Gründe genannt. Jetzt entstehen auf dem Gelände sechs Mehrfamilienhäuser entlang des Schwarzbachs, die durch einen Rad- und Fußweg vom Schwarzbach getrennt sind. Geparkt werden kann in einer Tiefgarage. Den Geländestreifen hat Bär der Gemeinde überlassen. Ein Bebauungsplan wird nicht aufgestellt; gebaut wird nach Paragraf 34 Baugesetzbuch, in dem es sinngemäß heißt: Neubauten haben sich in die Umgebung einzufügen. Neu gebaut wird auch der Getränkemarkt von Rewe.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis