Energiewechsel

Kriftel: Ehepaar Finger feierte „Diamantene“ Hochzeit im großen Kreis – Alle wünschten beiden von Herzen das Beste

Pressemeldung vom 19. Februar 2015, 10:09 Uhr

Am Donnerstag vor den „drei tollen Tagen“ dieser Fastnachtskampagne 2014/15, am Tag der „Altweiberfastnacht“, hat das Ehepaar Katharina und Otto Finger im großen Kreis von Familie, Freunden und Bekannten in einer bekannten Traditionsgaststätte der Gemeinde seine „Diamantene“ Hochzeit zunächst mit einem Empfang gefeiert, und es erwischte darin Bürgermeister Christian Seitz beim Gratulieren für die Gemeinde, dass „schnipp-schnapp“, seine Krawatte dem Scherenschnitt von Katharina Finger (geb. Mühl) zum Opfer fiel. Das tat seiner Freude an der Gesellschaft an diesem Tag keinen Abbruch, denn das Ehepaar Finger und seine große Schar Gäste stellten insgesamt ein bemerkenswertes und attraktives Bild von „Familie“ an sich vor, das diese Einrichtung in angenehme und warmherzige Betrachtung zog.

Vor dem großzügigen Empfang in lockerer und gesprächiger Gesellschaft und Geselligkeit war das Ehepaar in der Katholischen Pfarrkirche St. Vitus zu einer Andacht gewesen. Es war der Tag ihrer kirchlichen Heirat vor 60 Jahren. Zwei Tage später fuhren beide ebenfalls mit großer Gesellschaft nach „Weinhessen“ in ein Weingut und feierten dort das persönliche und hohe Ehejubiläum Finger erneut.
Beide sind in Kriftel geboren und hier geblieben und haben sich ihr geschätztes und freundliches Ansehen auch durch vielseitiges und aktives Engagement in Vereinen wie TuS 1884 Kriftel, Kerbegesellschaft, Gesangverein Liederkranz und Krifteler Karneval Klub erworben. Sie haben sich „jung an Jahren“ anlässlich der Krifteler Kerb kennen gelernt und dann 1955 geheiratet. Der gelernte Maurer Otto Finger und seine Ehefrau bauten sich ein Haus in der Gemeinde, bekamen zwei Kinder und sind mit drei Enkeln und zwei Ur-Enkeln groß ausgewachsen.

Das Ehepaar Finger ist auch neugierig, die Welt auf Reisen kennen zu lernen und ist daher schon weit gereist und hat so die erwünschte „Welt- und Weitsicht“ gewonnen. Fingers geht es gut. Beide sind auch zufrieden mit ihrer Gesundheit und beherzigen ebenfalls Hinweise auf „Bewegung“, die sie u.a. auch beim beliebten „Tanztee“ in der Gemeinde finden. Die guten Wünsche der Gesellschaft, von Herzen an das „diamantene“ Ehepaar gerichtet, mögen alle in Erfüllung gehen. Man darf sich dann auch darauf freuen, ihnen bei nächstem Ehejubiläum wieder so offen, sympathisch, freundlich und gesellig zu begegnen.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis