Energiewechsel

Kriftel: Ehrenamtstag: Förderpreise für Didi Deyhle und den AK Flüchtlinge

Pressemeldung vom 15. Dezember 2016, 11:35 Uhr

Insgesamt zwölf Förderpreise in Höhe von jeweils 500 Euro in vier Kategorien haben Landrat Michael Cyriax und Kreistagsvorsitzender Wolfgang Männer jetzt anlässlich des Ehrenamtstages überreicht. Vorab hatten Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich um einen der Förderpreise zu bewerben oder Privatpersonen, Initiativen oder Vereine dafür zu nominieren.

In vielen Lebensbereichen ist die Unterstützung durch ehrenamtliche Helfer unverzichtbar. Die Jury hatte daraus in diesem Jahr die Kategorien „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Nachwuchsförderung und Brauchtumspflege“, „Betreuung und Hilfe für Senioren“ und „Nachhaltige Integration im Flüchtlingswesen“ ausgewählt. Hinzu kam erneut der Sonderpreis für langjähriges Engagement, der in diesem Jahr ebenfalls gleich dreifach vergeben wurde. Den musikalischen Rahmen der Veranstaltung gestaltete die über die Grenzen Hessens hinaus bekannte Band „Deja vu“. Durch den Abend führte der neue Ehrenamtsbeauftragte des Kreises, Pasquale Fiore.

Unter den Geehrten waren auch Krifteler: Einen Förderpreis für die Kategorie „Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Nachwuchsförderung und Brauchtumspflege“ erhielt Dieter Deyhle: Deyhle, besser bekannt als „Mister Ferienspiele“, organisiert und leitet seit 21 Jahren die „Krifteler Ferienspiele“. In den Sommerferien ist er jeden Tag mit den Kindern unterwegs, um ihnen die Ferien schöner zu gestalten. 200 bis 240 Kinder nehmen pro Jahr an einer oder mehreren Veranstaltungen teil.

Einen Förderpreis für die Kategorie „Nachhaltige Integration im Flüchtlingswesen“ erhielten der Arbeitskreis Flüchtlinge „Willkommen in Kriftel“ und AK-Mitglied Tanja Seitz: Der Arbeitskreis wurde 2014 gegründet, unterstützt Flüchtlinge und Asylsuchende in Kriftel und engagiert sich für deren Integration. Tanja Seitz ist von Beginn an im Arbeitskreis tätig und hat geholfen, wo Bedarf bestand. Im Verlauf hat sie sich auch verstärkt um die Koordination und Strukturierung des Arbeitskreises gekümmert, gründete das Café der Kulturen und die Kleiderkammer „Come in“ in Kriftel.

In seiner Begrüßung machte Cyriax deutlich, dass der Main-Taunus-Kreis ehrenamtliches Engagement fördert: „Wir haben das Thema Ehrenamt schon immer groß geschrieben, aber im Zuge des ‚Mitmachkreises‘ hat es noch einmal eine neue Dimension bekommen.“ So wird Mitarbeitern der Kreisverwaltung, die die „Ehrenamts-Card“ besitzen, ab dem kommenden Jahr ein zusätzlicher freier Tag gewährt. Bei einer „Social Week“ im Frühjahr werden sich Führungskräfte aus dem Haus jeweils einen Tag ehrenamtlich engagieren. Für jüngere Ehrenamtliche im Kreis soll die „E-Card U21“ eingeführt werden. Die Zahl der Unternehmen, die die Ehrenamts-Card unterstützen, stieg in den vergangenen sechs Monaten von 19 auf 42 an.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis