Energiewechsel

Kriftel: „Erdbeerkomödchen“ lädt am Wochenende zum Theaterspaß

Pressemeldung vom 23. April 2015, 12:59 Uhr

Kriftel. Am Samstag steht um 19 Uhr in der Kleinen Schwarzbachhalle die Premiere des neuen Stücks an: Das „Erdbeerkomödchen“ lädt zum Theaterspaß rund um das „Gasthaus zum Babba“ und einen herrenlosen Koffer, den Wirt „Babba“ alias Kurt Mitternacht in der U-Bahn gefunden hat. Es ist das erste Stück in Frankfurter Mundart. Auch am Sonntagnachmittag gibt es um 16 Uhr nochmal eine Vorstellung.

Insgesamt stehen diesmal elf Mitglieder der Theatergruppe auf der Bühne. 2002 hat sie sich aus dem Senioren-Arbeitskreis gegründet mit dem Ziel, unterschiedliche Generationen zusammenzubringen. So sind die Darsteller des neuen Stückes zwischen 13 und 72 Jahren alt. Mitternacht, Mitbegründer des „Erdbeerkomödchens“, spielt mit dem Wirt Klaus Althaus eine Hauptrolle. Er hat den Fund-Koffer unterm Tresen versteckt. Stammgast Alfons Heck hört ein Ticken und befürchtet eine versteckte Bombe. Elke Kaltenbach spielt den Freund des Wirtes. Verkleidet als „Typ mit dem Mantel“ versucht „Babba“ den überraschenden Inhalt des Koffers zu verkaufen.

Monika Gürtel hat das neue Stück geschrieben. Sie wird auch auf der Bühne zu sehen sein und sich als Gertrud Günzel in eine Diva verwandeln. Mit Frida Kolberg alias Marion Mitternacht ist sie auf der Suche nach einem Mann. Stammgast Friedel Hahn (Günter Richter) wird ihr „Opfer“.

Karten zum Preis von sechs Euro gibt es im Vorverkauf bei Schreibwaren Maurer oder an der Theaterkasse.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis