Energiewechsel

Kriftel: Erfolgreicher Abschluss zur/zum kaufmännischen Assistentin/Assistenten für das Fremdsprachensekretariat

Pressemeldung vom 27. Juni 2011, 10:09 Uhr

17 Auszubildende (11 weiblich und 6 männlich) haben ihre Ausbildung zur/zum kaufmännischen Assistentin/Assistenten erfolgreich an der Konrad-Adenauer- Schule abgeschlossen. Der beste Durchschnitt wurde von Katharina Brand (Kriftel) mit der Durchschnittsnote 2,1erzielt.

Während ihrer zweijährigen schulischen Ausbildung und einem vierwöchigem Praktikum (z. T. im Ausland), sind die jungen Absolventinnen und Absolventen durch zahlreiche berufs- und praxisbezogene Projekte und Aktivitäten (u. a. Informationsveranstaltungen für potentielle BewerberInnen, Bewerbungs-training, Tagungen, etc.) auf die Berufswelt vorbereitet worden. Durch ihre berufsbezogenen Fremdsprachenkenntnisse in Englisch und Französisch sowie durch ihre Kenntnisse in der Abwicklung von Bürotätigkeiten und im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechnologien sind sie nun für den Arbeitsmarkt bestens ausgestattet. “ Uns fehlt jetzt nur die tägliche Praxis und die nötige Erfahrung im Berufsleben“, sagt eine Absolventin, die sich auf schon auf Stellen wie z. B. bei großen internationalen Unternehmen, Anwalts-kanzleien, Versicherungen und Banken beworben hat. Einige Absolventen möchten zunächst den Weg über Zeitarbeitsfirmen gehen, um noch praktische Erfahrungen zu sammeln und in verschiedenen Unternehmen „schnuppern“, um den für sie geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

Ein Großteil der jungen Leute wird sich schulisch weiterqualifizieren und die einjährige Fachoberschule an der Konrad-Adenauer-Schule im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung besuchen, um die Fachhochschulreife zu erwerben. Hierzu ist neben dem Realschulabschluss die gerade erfolgreich abgeschlossene Ausbildung eine Voraussetzung. „Vielleicht möchte ich nun doch noch nach meinem Realschulabschluss, meiner Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin und mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife in einem Jahr ein Studium in Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Eventmanagement oder Webdesign beginnen „, sagt eine junge Absolventin, die nach zwei Jahren Ausbildung erkannt hat, wie wichtig Bildung und Weiterqualifizierung im internationalen Wettbewerb um Arbeitsplätze ist.

Die jungen kaufmännischen Assistentinnen und Assistenten erhalten ihre Zeugnisse heute, am letzten Schultag vor den Ferien.
Interessierte BerwerberInnen für die Ausbildung zur/zum kaufmännischen
Assistentin/Assistenten können sich noch um schulische Ausbildungsplätze an der Konrad-Adenauer-Schule, Kriftel bewerben.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis