Energiewechsel

Kriftel: Heinz Peuser feierte seinen 85. Geburtstag

Pressemeldung vom 18. Juni 2015, 11:35 Uhr

Kriftel. Er sei nach Kriftel „entführt“ worden, erzählte Heinz Peuser an seinem Geburtstag augenzwinkernd. Er war damals zehn Jahre alt. Geschadet habe es ihm nicht: Er blieb in Kriftel und lebt bis heute sehr gerne hier. Hinter das Elternhaus hat er sogar das eigene gestellt.

Heinz Peuser wurde in Bad Soden geboren, erlernte den Beruf des Maschinenschlossers, ein Zufall brachte ihn in die Position des Mechanikers. Er wird in einer Glückwunschkartenfabrik tätig und in ihr zehn Jahre Betriebsleiter. Dann macht er sich mit einem Partner im Stahlstichbereich erfolgreich selbständig und steht danach bald allein selbständig im Beruf und bleibt es rund 30 Jahre.

Der Stahlstich ist kein Massenbetrieb: Fein, klein und besonders veredelt er die individuellen Extras von Firmen, Betrieben, Konzernen, Künstlern und „Privatiers“. Man kannte sich damals in diesem kleinen Kreis untereinander in der BRD und wusste, „wer was macht“.

Aktiv im Gemeindevorstand

Von 1985 bis 1991 engagierte sich Peuser für die Gemeinde kommunalpolitisch aktiv als Mitglied des Gemeindevorstands. Das ist in der Ära des Bürgermeisters Hans-Werner Börs (1970-1994) und in einer Zeit, in der in der Gemeinde die Neue Ortsmitte als markanter Ortsmittelpunktsbau entsteht, ebenso die Beruflichen Konrad-Adenauer-Schulen, die dazu beitragen, Kriftel zu einem wichtigen Schulstandort im Main-Taunus-Kreis zu machen. Über die aktive Kommunalpolitik hinaus förderte Peuser die TuS Kriftel, DRK, Freiwillige Feuerwehr und die Siedlergemeinschaft Kriftel.

Aus der Ehe mit Elisabeth Peuser sind zwei Kinder hervorgegangen. Vier Enkelkinder, ein Ur-Enkel und zwei weitere in Erwartung in diesem Jahr machen die Familie Peuser groß.

Für die Gemeinde Kriftel gratulierten Bürgermeister Christian Seitz und der Erste Beigeordnete Franz Jirasek. Sie kamen in eine freundliche, beredte und offene Geburtstagsgesellschaft, die sich stetig vergrößerte – am Abend feierte Peuser dann seinen Geburtstag im Kreise seiner Familie.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis