Energiewechsel

Kriftel: Kita Obstgärtchen: Neue Gruppe am 1. September eröffnet – Tischkicker- und „Snoezelraum“ fertig

Pressemeldung vom 1. September 2016, 14:11 Uhr

Der Bedarf an Kindergartenplätzen für das Betreuungsjahr 2016/2017 in Kriftel ist gestiegen. Die Gemeinde reagierte rechtzeitig. Zum einen konnte die Kita Kinderplanet mehr Kinder aufnehmen. Zum anderen erreichte die Gemeinde im Gespräch mit dem Betreiber der Kita Obstgärtchen, dem DRK/Familiendienste, die Erweiterung der Kita um eine vierte Kindergartengruppe. Das ist nun durch die Umwandlung von zwei Räumen in dem Gebäude in der Sittigstraße geschehen, die bislang als Atelier sowie als Tanzraum genutzt wurden. Dazu musste unter anderem die Wand zwischen den beiden Räumen entfernt werden. 25 Kinder können dadurch jetzt zusätzlich aufgenommen werden.

Verträge mit Flüchtlingen

Am 1. September konnte die neue Gruppe für Kinder ab drei Jahren eröffnet werden. Drei neue Erzieherinnen und zwei Azubis wurden eingestellt. „Hier ist heute richtig was los“, so Kita-Leiterin Sabine Filok-Epp, die auch mit einigen Flüchtlingen Verträge machte. Dank der neuen Plätze wurde es jetzt auch möglich, den Flüchtlingskindern verteilt auf verschiedene Kitas einen Platz zur Verfügung zu stellen.

Sie dankte dem Ersten Beigeordneten Franz Jirasek, der die Umbauarbeiten besichtigte, für die Unterstützung durch die Gemeinde. Filok-Epp freut sich vor allem über das neue Platzangebot, das durch die Umwandlung der ursprünglich im ersten Stock über der Kita befindlichen Wohnung in Funktionsräume entstanden ist. Die Mieterin war bereit, in eine andere gleichwertige Wohnung der Gemeinde umzuziehen.

Wie im Stadion

Künftig gibt es hier – neben den Sozialräumen für die Erzieherinnen und einem Schlafraum für die Kids – einen Tischkicker-Raum mit einem riesigen Wandbild, das das Innere eines Stadions zeigt, eine Forscherecke, einen Kreativraum mit Malwand, eine Experimentierküche und einen „Snoezelraum“ mit Discokugel, der Entspannungs- und Ruheraum werden soll. Soweit sind die Räume fertig, die Möbel bereits aufgebaut. „Sie werden in den nächsten Tagen aufgestellt“, so Filok-Epp. „Wir sind jetzt mit dem Feintuning beschäftigt.“ In spätestens zwei Wochen sollen vor allem die älteren Kinder im Obergeschoss ihren Spaß haben können.

Neuer Fluchtweg

Die Brandschutzvorschriften im „Sonderbau“ Kita machten die Schaffung von zwei getrennten Rettungswegen erforderlich. Das konnte nur durch die Montage einer Außentreppe am Gebäude erfüllt werden. Außerdem musste das vorhandene Treppenhaus als Fluchtweg ausgebaut werden. Seit gestern ist die Außentreppe nun montiert.

„Da zur Erfüllung des Rechtsanspruchs auf einen Kindergartenplatz die zusätzlichen Plätze schon nach den Sommerferien 2016 verfügbar sein mussten, war eine gewisse Eile geboten“, so Jirasek. Die zweiwöchige Schließzeit der Kita wurde für einen Großteil der Arbeiten genutzt. In der Kita Obstgärtchen stehen nun 100 Kindergartenplätze, in Kriftel insgesamt in den fünf bestehenden Kindertagesstätten 450 Plätze für die Betreuung von Kindern im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt zur Verfügung.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis