Energiewechsel

Kriftel: Krifteler Volleyballer bei den deutschen U20 Meisterschaften erfolgreich im Dresdner Sand unterwegs

Pressemeldung vom 30. Juni 2015, 11:36 Uhr

Am Freitag den 26. Juni begannen für die zwei Krifteler Jugendteams – Aßmann/Ruhm und Ruhm/Weber – die deutschen Beach Meisterschaften der U20 in Dresden.
Beide Teams standen in ihren Vorrundengruppen schweren Gegnern gegenüber.

Während Ruhm/Weber in ihrer Gruppe gegen die späteren Fünft-, Siebt- und Neuntplazierten der dt. Meisterschaft jeweils knapp den Kürzeren zogen, gelang Aßmann/Ruhm mit einer Bilanz von 2:1 Siegen in ihrer Gruppe der bessere Start ins Turnier. Die Auslosung des Turniers wollte es leider so, dass beide Krifteler Teams im Überkreuzspiel um den Einzug ins Achtelfinale aufeinander trafen.

In einem packenden Spiel bei strömenden Regen dominierten Ruhm/Weber den ersten Durchgang und konnten diesen mit 15:9 für sich entscheiden. Doch Aßmann/Ruhm steckten ihrerseits nicht auf und konnten den 2. Satz für sich entscheiden. Somit ging das Brüderduell in den Tie-Break, in dem sich Sebastian Ruhm mit Christoph Aßmann schlussendlich durchsetzen konnten. Damit war das vorzeitige Turnieraus von Florian Ruhm und Jannik Weber besiegelt und sie beendeten die deutschen Meisterschaften auf dem 17. Platz.

Im nun folgenden Achtelfinale merkte man dem Team Aßmann/Ruhm den kräftezehrenden Verlauf des Turniers an. Man konnte jedoch im 2. Satz zwei Matchbälle des Gegners abwehren und durch eine absolute Willensleistung die Partie mit 2:1 Sätzen für sich entscheiden und sich den Einzug ins Viertelfinale sichern.

Dort wartete auf das Krifteler Duo das favorisierte und an Nr. 2 der Setzliste liegende Team Kroha/Sagstetter, welches in der Gruppenphase mit 2:0 gegen das Krifteler Team Ruhm/Weber gewinnen konnten. Mit Hilfe einiger Tipps und einer guten Blockarbeit von Christoph Aßmann konnte man den ersten Satz für sich entscheiden. Auch in Durchgang zwei erarbeiteten sich Ruhm/Aßmann durch eine starke Aufschlagserie einen Vorsprung und rettete diesen ins Ziel und feierte somit den sensationellen Einzug ins Halbfinale der deutschen Meisterschaft.

Dieses wurde sonntags auf dem Dresdner Altmarkt gespielt. Leider konnten die beiden Krifteler im Duell gegen das Team Fromm/Grofe nicht ihr bestes Volleyball zeigen und unterlagen mit 0:2 Sätzen.

Jedoch zeigte das Krifteler Team Moral und konnte das darauffolgende Spiel um Platz 3 mit 2:0 Sätzen für sich entscheiden. Nach der letztjährigen Vizemeisterschaft in der U18 im letzten Jahr ist diese Bronzemedaille noch höher zu bewerten, da beide Spieler auch in der nächsten Saison noch um den Titel spielen dürfen.

Quelle: Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis