Energiewechsel

Kriftel: Kunstrasenplatz des SV 07: Gespräche im Rathaus verliefen positiv

Pressemeldung vom 13. März 2017, 15:43 Uhr

Am Dienstagvormittag konnten Bürgermeister Christian Seitz und der Erste Beigeordnete Franz Jirasek einen Vertreter aus dem Innenministerium im Rathaus begrüßen. Thema des Gesprächs, an dem Vertreter des SV 07, darunter der Vorsitzende Ralf Schmidt, und ein Vertreter des Main-Taunus-Kreises teilnahmen, war der Kunstrasenplatz. Bekommt der Fußballverein diesen trotz Veränderungssperre im Trassenbereich der geplanten B519neu?

„Das Gespräch verlief positiv“, so der Erste Beigeordnete. „Wir haben jedoch gemeinsam vereinbart, zunächst einmal über die Vereinbarungen Stillschweigen zu bewahren, bis wir konkrete Ergebnisse haben.“ Ziel des Gespräches sei es gewesen, dem Ministerium deutlich zu machen, dass der Hartplatz, der zum Kunstrasen umgewandelt werden soll, so weit von der Trasse entfernt ist, dass er von dem möglichen (aber für Viele unwahrscheinlichen) Bau der B 519neu nicht tangiert würde. Hintergrund: Das Land Hessen, das den Bau des modernen Platzes finanziell unterstützen soll, fördert aus Steuergeldern nur Projekte, die mindestens 20 Jahre Bestand haben.

„In den nächsten Wochen rechnen wir mit einer Rückmeldung aus Wiesbaden, dass das Projekt förderungswürdig ist und weiterhin auf der Prioritätenliste auf Platz 1 steht“, so Bürgermeister Christian Seitz. Dennoch müsse der Fußballverein jetzt schon tätig werden und alle möglichen Unterlagen zusammenstellen, die bei einem positiven Signal für den Förderantrag benötigt werden. Dazu gehören zum Beispiel ein Bodengutachten, Baupläne, Nutzungsvereinbarungen et cetera. „Dabei werden verschiedene Fachbereiche der Verwaltung den Verein tatkräftig unterstützen“, verspricht Jirasek.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis