Energiewechsel

Kriftel: Liebe Kinder hörten beim Vorlesen gespannt zu

Pressemeldung vom 27. Juni 2011, 12:06 Uhr

Die Gemeindebücherei hatte jetzt zu einem Vorlesenachmittag für Jungen und Mädchen ab vier Jahren eingeladen und freute sich über die knapp zehn Kinder, die ihren zwei Vorleserinnen auch mit Spannung zuhörten und an Büchern in ihren Händen durchaus Interesse zeigten.

Zuweilen umringten sie wie Trauben die vorlesenden Damen und nahmen auch gern Bücher in die Hand und durchforschten die Blätter und Seiten von Deckel zu Deckel. Man gewann den Eindruck, dass Bücher, Lesen, Vorlesen und Hineinsehen, Bilder betrachten immer noch etwas Geheimnisvolles für diese jungen Kinder hat, das sie auch gern und neugierig erforschen wollen. Des Weiteren scheint wichtig zu sein, dass mehrere Kinder zusammen kommen. Nahm nämlich der eine ein Buch in die Hand, wollte der andere an seiner Seite auch hineinsehen: Lesen verbindet früh und macht auch aufeinander neugierig: Was Du siehst und liest, will ich auch sehen und lesen. Später, unter Erwachsenen wird es kaum anders: „Was liest Du gerade?“ oder: „Das musst Du unbedingt lesen!“ sind häufig Fragen und Anstöße unter Menschen, die gerne lesen. „Buchverwandtschaft“ schafft Gesprächsstoff.
Die Premiere Vorlesenachmittag war ein Erfolg für die Gemeindebücherei und ein spannender Nachmittag für die Kinder. Die Bücherei will damit die Jugend für das Lesen interessieren und gewinnen. Nach dem Sommer wird es einen weiteren Vorlesenachmittag geben. Jetzt werden erst einmal die gewonnenen Eindrücke mit Brigitte Schweinhardt besprochen, die sich der Aufgabe des Vorlesenachmittags angenommen hat. Man wird u.a. sicher über den Zeitrhythmus und die Dauer des Vorlesens sprechen.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis