Energiewechsel

Kriftel: Marianne Claßen feierte ihren 95. Geburtstag

Pressemeldung vom 10. August 2016, 14:09 Uhr

Einige Krifteler werden die rüstige, ältere Dame noch unter dem Namen Kopp-Jakobi kennen, die zunächst Sekretärin in der Lindenschule war. Dann wechselte sie ins Rathaus, heiratete noch einmal und heißt seitdem Claßen. Am Dienstag gratulierte ihr der Erste Beigeordneten Franz Jirasek im Namen der Gemeinde, des Kreises und Landes herzlich zum 95sten Geburtstag.

Marianne Claßen ist von Kriftel nach Hofheim gezogen. Daher gratulierte ihr für die Kreisstadt Stadtrat Waldemar Haux. Aber die Krifteler Erinnerungen hängen ihr noch nach. Jirasek wie auch Paul Dünte haben mit ihr zusammen gearbeitet.1981 ist sie aus dem Rathaus ausgeschieden. Für Jirasek war die Zusammenarbeit nur kurz, für Dünte dauerte sie 16 Jahre. Daher kamen jetzt zur Geburtstagsfeier auch zahlreiche Erinnerungen auf.

Die Töchter reichten Alben herum: Da saß sie bei feierlichem Anlass neben Bürgermeister Hans-Werner Börs und Dünte. Beide haben ihre Mitarbeiterin sehr geschätzt. Sie hat ihre Arbeitspflicht ernst genommen. Sie ist „echte“ Kriftelerin, und ein altes Foto von Großvater Jakobi zeigt ihn als den letzten Krifteler Bürgermeister, der sein Amt noch ehrenamtlich versah. „Das Wohnzimmer war seine gute Stube, aber auch sein Amtszimmer“, weiß die Familie.

Marianne Claßen sieht auf ein interessantes, erfülltes Leben zurück. Sie wollte medizinisch-technische Assistentin werden. Doch in der unruhigen Zeit nach dem Ersten Weltkrieg geboren wurde sie erst einmal „Stabshelferin“ in der NS-Zeit. Sie kam in dieser Aufgabe bis nach Paris und dort dann auch in Gefangenschaft nach der Invasion.

Ihre Privatwünsche erfüllten sich später: Sie heiratete und bekam vier Kinder. Vier Enkel und vier Ur-Enkel hat sie heute. Sie trat mit 15 Jahren dem Kirchenchor „Vitus und Caecilia“ als aktive Sängerin bei. Heute gehört sie ihm immer noch passiv an. Urkunden und attraktive Erinnerungsfotos mit Kirchenmusikdirektor Franz Pabel, Kriftel, und dem Chor sind ihr und ihrer Familie wertvolle Erinnerungen. Dem Verband der Heimkehrer (VdH) hat sie auch angehört.

Marianne Claßen feierte im großen Rahmen ihrer Familie. In Kürze wird sie ihren Geburtstag im Rat- und Bürgerhaus feiern. „Alle fünf Jahre feiern wir ihren Geburtstag groß“, sagen die Töchter und zählen bekannte Stätten aus der Vergangenheit auf. Und wo am 100.? „In der Jahrhunderthalle“, fällt schlagfertig die Antwort.

Quelle: Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis