Energiewechsel

Kriftel: „Meine Füße sind zum Laufen da“

Pressemeldung vom 30. September 2011, 14:24 Uhr

Es war für die Kinder am Dienstagmorgen gar nicht so leicht, in die Kindertagesstätte Linsenberg zu gelangen: Am Eingang mussten sie über eine Bank balancieren, über Sprossen klettern, und dann ging’s mit Schwung über eine kleine Rutschbahn hinein in die Einrichtung. Das machte den Kleinen gar nichts aus. Im Gegenteil: Sie nahmen die Herausforderung mit Freude an. Kinder bewegen sich gerne und viel – wenn sie dazu Gelegenheit erhalten. Im oft hektischen Familienalltag mangelt es häufig daran. Dann fehlt für einen morgendlichen Spaziergang zum Kindergarten einfach die Zeit – mit dem Auto geht es schneller.

Mit der Aktion „Meine Füße sind zu Laufen da“, die jetzt wieder in allen Krifteler Kitas durchgeführt wurde, sollen Eltern darauf aufmerksam gemacht werden, wie wichtig ausreichend Bewegung für den Nachwuchs ist. Das spüren auch die Erzieherinnen. „Die Kinder, die von ihren Eltern morgens zu Fuß hergebracht werden, kommen ganz anders an als die Kinder, die mit dem Auto gefahren sind“, stellt eine Erzieherin in der Kita Linsenberg fest. Wer sich genügend bewegt, ist einfach ausgeglichener und entspannter.

Die Eltern schauten ihren Kindern, die mit Begeisterung balancierten, kletterten und rutschten, amüsiert zu. Manche probierten die Balanceübung auch selbst aus. Die Aktion „Meine Füße sind zum Laufen da“ wird bereits seit mehreren Jahren, nach einer Anregung von der mobilen beratung Kriftel, an den Kindertagesstätten in der Gemeinde durchgeführt. Vielleicht trägt sie dazu bei, dass sich der eine oder andere Elternteil dafür entscheidet, den Nachwuchs Kind zu Fuß in die Kita zu bringen.

Quelle: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Gemeinde Kriftel

Share on Facebook Share on Google+

 Hinweis